Karbonstock gebrochen! Wie kann das sein?

4 Antworten

Carbon in seiner typischen Verarbeiteung kennt zwar elastische, aber keine plastische Verformung, dies ist gleichzusetzen mit einem Bruch. Ein Alustock hätte eine Delle bzw. wäre bleiben verbogen. Sicher könnte man den Stock für den Einsatzzweck anders konstruieren, dann wäre er aber sicher noch teurer und vor allem aber bei weiten nicht mehr so leicht.

wenn er ohne größeren grund gebrochen ist, ist es ein matfehler. ich habe langlaufkarbonstöcke, die haben schon alles mögliche (nicht nur anschieben) ausgehalten, von kapitalstürzen bis zu seitlichen biegen. ich hatte davor auch alu und würde auf jeden fall carbon vorziehen.

Einfach mal zum Händler damit. Auch wenn Carbon anfälliger und nicht die Elastizität wie Aluminium hat, so sollte er nicht direkt beim ersten Ausflug kaputt gehen. Unter Umständen lag hier ein Materialfehler vor.

Was möchtest Du wissen?