Kann man wenn man das Skateboarden beherrscht auch gleich Snowboarden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

HI Skater tun sich beim Snowboard-Lernen vielleicht etwas leichter, aber das heißt nicht, daß sie es automatisch können, denn die Bewegungenen sind vielleicht ähnlich, aber nicht gleich. Manchmal ist das sogar hinderlich, weil man versucht, bekannte Bewegungsmuster zu verwenden, anstatt neue zu erlernen.

Ob man jetzt Snowboarden schnell oder langsam lernt, hat nichts mit den Sportarten zu tun, die man vorher gemacht hat, sondern eher damit ob man Bewegungstalent hat oder nicht.

Probiers einfach aus, dann siehts du, ob du Spass daran hast oder nicht

Gruß, Daniel

Skateboard und Snowboard sind zwei paar verschiedene Schuhe. Auch wenn bei beidem die Balance im Vordergrund steht. Beim Snowboard hast du gleitende Bewegungen die du mit Körperschwüngen bewerkstelligst. Das Skateboard hat eine starre/rollende Eigenschaft. Der Bewegungsablauf des Oberkörpers ist hier doch um einiges anders. Ein guter Skateboarder ist also keinesfalls auch ein guter Snowboarder. Beides mußt du spezifisch erlernen.

Ich kann auch nicht skaten, hab aber das snowboarden schnell gelernt. Wen man nicht gleich wieder aufgibt und wirklich mal 3-4 Tage dran bleibt, dann kommt man den Berg doch schon recht schnell und mit viel Spaß runter. Probiers einfach, mir macht es super viel Spaß!

Leistenprobleme nach Fussball

Ich bin neu hier und sag erstmal Hallo.

So nun zu meine Problem.Ich spiele Fussball und ich hatte nach einem Spiel was schon etwas länger her ist auf einmal schmerzen an meinen beiden Leisten und die wurden immer schlimmer.Habe dann mal ausgesetzt mit Fussball aber als ich dann mal wieder gespielt habe da war der Schmerz gleich wieder da .Der Schmerz fühlt sich an wie ein Muskelkater und ist für mein Gefühl an den Leisten und Sehnenstrang und zieht bis in den Unterleib.Die Schmerzen sind auch wenn ich zb liege und mein Bein schnell hin u her bewege.Ich war mittlerweile bei 2 Ärzten und die sagten wohl das es wohl Adduktoren Probleme seien.Ein Leistenbruch wurde ausgeschlossen. Ein Arzt sagte ich soll mal 3 Monate kein Sport machen und falls es dann immer noch da ist muss ich damit leben da ich ja keine 20 Jahre mehr bin. Ich bin 29 Jahre und da kann es doch nicht sein das ich kein Sport mehr machen kann andere können doch auch wieder spielen nach Adduktoren sachen.Ich habe jetzt mittlerweile wieder ca 1 Monat nichts gemacht aber der Schmerz ist noch da und wird nicht besser.Hat vielleicht jemand einen Tipp oder was ähnliches gehabt und kann mir helfen auch was Salben oder so angeht? Danke schon mal für die Hilfe

...zur Frage

sportmuffel und schlaffi: wie kann ich durchhalten?

Seit Jahren bin ich weiter erschlafft, obwohl ich immer wieder mal versucht habe, Sport in Leben aufzunehmen... aber die Begeisterung war eher von der vernünftigen Notwendigkeit und dem Wunsch genährt, wieder fit aussehen zu wollen: Muskeln die man sieht und gute kondiition. In meinem Alter (50) hat man das normalerweise nicht mehr, aber wieso nicht? Renne ich einem Traum hinterher? Es knackt und kracht im Gebälk und sicher nicht nur wegen des Alters.

Ich habe bemerkt, dass der Muskelkater nicht ,wie bei den meisten, gleich am nächsten Tag kommt, sonder nach 2 oder 3, und dass selbst nach intensivstem Training die Muskeln weit weniger definierend reagieren als bei manch anderem; kurz den erfolg sieht man nie, ich sah eher abgehärmt aus, anstatt.... ja, man sagte, ich strahle fröhliches aus.... Leider erlebte ich ein paar mal starke herzmuskelstiche nach 3 Wochen sportstudio-gemäßem normalem training für Anfänger, niemals stellte ein Arzt danach etwas fest und so konnte ich nach einer pause alles wieder aufnehmen, was dasselbe zur Folge hatte... Ich weiß wohl nicht, wieviel mir gut tut.... ja, und jetzt finde ich den Einstieg nicht mehr... und die Zutraute, dass ich es dann (nach der Anmeldung im Studio) auch regelmäßig durchhalte...

Bitte geben Sie mir keine stereotypen Antworten --- ich kenne sie alle und sie entmutigen mich eher. (176, 83 kg) Herzlichen fürs Lesen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?