Kann man als Freizeit-Läufer in 1 Monat noch fit werden für den Halbmarathon?

4 Antworten

... genau, lauf am besten HEUTE 15km, nimm Dir 5,30min pro km vor (oder 6min, je nach dem, wie schnell Du Deine 8-10km läufst) und schau mal, wie´s Dir dabei geht. Achte auf Krämpfe, sie sind ein Zeichen für physische Überforderung. Zu schaffen ist das sicherlich, aber bedenke folgendes: beim Halbmarathon-Lauf sind viele mit Dir auf der Strecke und die Masse verleitet dann oft zu einem übermäßig schnellen Anfangstempo! Hier MUSST Du widerstehen, sonst fehlen Dir die Kräfte ab km 16 und die letzten 5km werden zur "Hölle". Und noch ein Tipp zwecks Krämpfen: Magnesium (z.B. Magnetrans) hilft bei der Prävention gegen Krämpfe, die auftreten können, wenn Du deutlich länger als gewohnt läufst.

Letztendlich scheinst du ja schon eine gewisse Fitness zu haben, dir fehlen aber die Erfahrungswerte bei einem Lauf über die Halbmarathondistanz. In einem Monat kann man zwar einen Konditions- oder Trainingsrückstand natrürlich nicht mehr aufholen, aber vielleicht hast du ja schon ein ausreichendes konditionelles Niveau, und hast es aber nie ausgetestet. Ich würde dir empfehlen, deine Lauflänge auf 15 oder 18 km bei jedem dritten deiner trainingstage zu verlängern, und zu sehen wie du mit der längeren Distanz zurecht kommst. Wichtig ist, dass es nicht übertreibst,und deinem Körper gerade nach einem längeren Lauf wieder ein zwei Tage zur Regeneration gönnst, damit er sich an die neue Belastung anpassen kann. Wenn mit den längeren Distanzen gar nicht zurecht kommst, würde ich den Startplatz an jemanden anders vergeben, wenn du die 18 km mal schaffst, würde ich es schon probieren. Ich wünsch dir alles Gute beim Training, und vor allem bei dem Halbmarathon!

Den Startplatz kann sie Dir aber nicht einfach zu übergeben, dafür muss sie den Veranstalter darüber informieren das sie aus einer Verletzung heraus nicht teilnehmen kann, aber Dich gerne dafür eintragen lassen möchte. Das geht allemal. Nur wenn sie das nicht beantragt, wird die Nr automatisch disqualifiziert, wenn sie bemerken dass sie nicht diejenige ist, die dafür angemeldet ist. Die Vorbereitung hast Du ja schon mal richtig gut voraus, nun solltest - was sicherlich schon geschehen ist - 2 längere Läufe von 17 bis 20 km machen, dann ist alles soweit ok und Du bist auf jeden Fall fit genug dafür.

Was möchtest Du wissen?