Kann ein Mensch auch über die Zunge schwitzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun muss ich doch noch etwas zur Frage schreiben: Du sprichst wahrscheinlich unbeabsichtigt zwei verschiedene Dinge an, nämlich a) die Funktion des Schwitzens = Abgabe von Schweißdrüsensekreten und b) die Funktion des Abkühlens durch Verdunstung. Zu a): Schweißdrüsen sitzen nur auf der Haut, beim Menschen fast auf der gesamten Hautoberfläche, beim Hund nur im Bereich der Pfoten, aber nicht auf der Zunge. Schweißdrüsen haben die Aufgabe, eine Vielzahl von Stoffen abzusondern, z.B. Duftstoffe, Salze, Wasser... Zu b): Die Reduzierung der Körpertemperatur bei Überhitzung wird durch Verdunstung von Flüssigkeit bewirkt. Dazu müssen dem Organismus feuchte Flächen zur Verfügung stehen, beim Menschen die Haut, also erfüllt Schwitzen hier gleich zwei Aufgaben , beim Hund die Zunge und die Mundschleimhäute. (Manche Tiere urinieren oder bekoten sich die Beine, um für Verdunstung zu sorgen!!!). Auch der Mensch kann durch Verdunstung an den Mundschleimhäuten für Abkühlung sorgen (probier es mal!). Das ist aber derart minimal im Vergleich zur Temperaturabgabe durch die Haut, dass man es getrost vernachlässigen kann.

Nein, weder du noch das Tier schwitzt über die Zunge, da sich im Mundbereich keine Schweißdrüsen befinden. Gechwitzt wird ausschließlich über die Haut. Die Schweißdrüsen befinden sich in der Lederhaut. Von dort wird der Schweiß dann über die Poren der Oberhaut nach draußen transportiert um die Körpertemperatur zu senken. Der Hund sabbert und was da an seiner Zunge herunter läuft ist Speichel. Ähnlich wie bei einem Säugling, die sabbern da bei ihnen der Speichelfluß in seiner Regulation noch nicht angepaßt ist, sabbern auch einige Tiere. Nur die lernen es dann leider nie und sabbern ständig vor sich hin.

Was möchtest Du wissen?