je mehr ich laufe, desto schlechter werde ich "hilfee"

3 Antworten

Ich gebe dir mal einen ganz anderen Tipp. Vergesse mal das Trainingsprogramm. Laufe mal nur nach Gefühl. Die Laufanfänger bei uns im Verein verpasse ich eine Pulsuhr. Wenn du so was hast, dann würde ich mit dieser laufen und darauf achten, dass du so um die 120-130 Schläge liegst. Wenn der Puls höher geht langsamer werden. Das kann sein, das du bei einem kleinen Puckel sogar Wandern muß um in den Pulsbereich zu bleiben. Achte darauf wie weit du Joggen kannst bevor du die erste Gehpause einlegen mußt. Merke dir die Streckenlänge. Vielleicht notierst du dir auch die Zeit. So hast du genügend Anhaltspunkte. Versuche deine Streckenlänge so nach und nach auszubauen. Du wirst feststellen, dass du beim gleichen Puls mit der Zeit schneller wirst trotzdem sich deine Strecke sogar noch bist zur ersten Gehpause verlängert. Ich 2-3 Monaten bei einem Training von 3 mal die Woche wirst du über überrascht sein wie sich deine Leistung (Zeit, Streckenlänge) verbessert hat.

Erstmal vielen lieben Dank für die ausführlichen Antworten!!!

Wie fit ich bin? Ich würde sagen nicht wirklich. Ich komme doch recht schnell ins schnaufen.

Allerdings war ich nicht immer unsportlich. Ich weiß nicht ob das was ändert? Vor 4-5 Jahren war ich noch aktiv im Leichtathletik und hatte jeden Tag 2-3 Stunden Training. Danach habe ich dann (dummerweise) nichts mehr gemacht und diese totale Unsportlichkeit fing nun doch an mich zu stören.

Die 3 Minuten laufe ich doch recht langsam. Also ich werde immer überholt. Von allen Seiten...

Das heißt ich sollte nun die 3 Minuten noch langsamer laufen? Oder eher weniger laufen (mehr Wechsel zwischen gehen und laufen?)

Schnell und langsam sind sehr relative Begriffe. Jeder versteht etwas anderes darunter. Wenn du "schnell ins Schnaufen kommst", dann wird auch das, was du jetzt läufst immer noch zu schnell/intensiv für dich sein (jetzt noch).

Du kannst "entweder/oder - sowohl/als auch". Ändere dir den Plan so ab, dass du dich damit wohl fühlst. Probiere es einfach für dich selbst aus, was besser für dich funktioniert. Du kannst ja dann mal berichten, ob es dir mit einer Veränderung des Plans und langsameren Laufen besser geht oder nicht. Viel Erfolg.

0

Noch ein Tipp.

Es gibt eine Aussage vom Herbert Steffny die ich nur unterstreichen kann. Wenn du der Meinung bist, dass du langsam genug bist mache noch ein Schritt weniger.

Lasse dich nicht von den Leistungen der anderen beeindrucken. Die meisten sind gar nicht so gut wie sie aussehen.:-)

Wenn du keine Pulsuhr hast wäre es nicht schlecht wenn du nicht alleine läufst. Suche dir einen Laufpartner. Dann unterhalte dich beim Laufen. Du solltest nämlich beim Laufen in der Lage sein dich, ohne wie ein Fisch nach Luft zu schnappen, noch zu unterhalten. Wenn es nicht geht dann bist du zu schnell.

Laufe lieber langsamer und dafür länger.

Vor allem laufe Regelmäßig. Das heißt 3-mal die Woche.

Du mußt Geduld mit dir haben. Das wird schon auf jeden Fall.

0

In welchem trainingszustand befindest du dich? Wie sportlich bist du? Vielleicht ist dein Körper doch die Belastung nicht gewöhnt, und muss sich erst daran anpassen. Vielleicht solltest du dich erstmal etwas mehr schonen, damit der Körper sich besser regenerieren kann. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?