Ist es schlecht, wenn man bei seinem Lauftraining immer die gleiche Strecke läuft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben der Monotonie die eintritt wenn du immer die selbe Trainingsstrecke nutzt und die dich von der Motivation das Ein ode andere mal Überwindung kosten kann fehlt hier einfach der Anreiz Verbesserungen zu erzielen. Der Körper gewöhnt sich irgendwann an die Trainingsstrecke und du spulst dann mehr oder weniger nur noch dein Pensum herunter. Eine neue Trainingsstrecke gibt dir in zeitlicher Hinsicht neue Perspektiven ( hier schaust du automatisch auf die neue Laufzeit was wiederum eine neue Motivation mit sich bringt ) und darüber hinaus ist jede Strecke anders in ihrem Streckenprofil und Anforderungen. Variieren der Trainingsstrecke = JA !!!

Also ich laufe auch immer die gleiche Strecke. Variiere diese aber immer durch das Tempo (Intervall). Ist also nicht schlecht wenn Du immer die gleiche Strecke läufst, sofern Du immer wieder mal das Tempo änderst...

Viel Spaß beim Laufen noch weiterhin :-)

Knie beim Joggen weniger belasten?

Hey liebe Com Bin momentan 15 und jogge seit ca. 3 Monaten wöchentlich. Nun habe ich nach, bzw. während des Laufens Schmerzen im Knie. War schon beim Orthopäden, bekomme auch Einlagen, gibt es trotzdem Möglichkeiten die Knie beim Laufen weniger zu belasten? PS: Laufe auf Asphalt, suche mri aber wahrscheinlich ne neue Strecke PS2: Spezielle Laufschuhe würden nicht lohnen, da ich wahrscheinlich in nem halben Jahr wieder rausgewachsen wäre.

...zur Frage

Lauftraining nach 15 Jahren Pausezeit

Hallo, ich bin während meiner Bundeswehrzeit sehr oft die 5 km gelaufen (Auch außerhalb der Dienstzeiten) und schaffte da ohne Probleme 20er Zeiten auf einer Aschebahn. Nach der Bundeswehrzeit habe ich aufgrund meiner beruflichen Laufbahn nichts mehr sportlich durchgeführt. Bei 1,72 Meter Körpergröße wiede ich 105 Kilogramm, die ich auch schon seit einigen Jahren konstant halte. Vor 6 Monaten habe ich pro Woche ca. 2 km mit dem Schwimmen begonnen und würde gerne wieder mit dem Laufen starten. Zunächst möchte ich gerne mit der 3 Kilometer-Distanz starten und bin erschrocken, dass ich für die 3 Km ca. 28 Minuten benötigt habe (Vom Muskelkater am nächsten Tag ganz zu schweigen) Mein zweiter Lauf dauerte 26 Minuten und der Muskelkater war einen Tag danach nur noch leicht zu spüren. Wahrscheinlich hängt die schwache Laufleistung mit meinem hohen Gewicht zusammen. Deshalb meine Fragen ... 1.) Wenn ich zweimal pro Woche die 3 Kilometer laufe, wird das dann automatisch immer einfacher und bringt das auch etwas zum Thema "Bauch weg"? ... 2.) Auf was sollte ich achten?

...zur Frage

wie bekomm ich eine gps - laufstrecke mit der Tchibo software in den Rechner?

Hallo.

Habe mir die Tchibo-gps pulsuhr gekauft und bin mit der Uhr sehr zufrieden. Aber mit der mitgelieferten Software nicht. Meine Laufstrecke wird nicht auf der Karte angezeigt. Muss ich während des Laufens immer wegpunkte speichern? Die Uhr zeichnet meine Strecke doch auch auf.

Hat jemand eine Idee ?

Gruß Rainer

...zur Frage

Ist der Trainingspuls bei gleicher Laufstrecke morgens und abends immer gleich?

Mir kommt es so vor, dass sich mein Trainingspuls bei identischer Laufstrecke an verschiedenen Tageszeiten unterscheidet. Obwohl die Belastung doch eigentlich gleich sein müsste (ich versuche immer gleich zu laufen), variiert mein Trainingspuls teilweise um bis zu 10 Schläge pro Minute. Das komische ist, dass es mal morgens höher ist und auch mal abends. Deshalb meine Frage, wie genau ist eigentlich die Pulsmessung, und welche genaue Aussage kann man danach eigentlich angesichts solcher Schwankungen treffen?

...zur Frage

Was mache ich beim Joggen falsch?

Also ich laufe immer die gleiche Strecke beim Joggen und ich laufe auch wirklich immer das gleiche Tempo. Klar mal eiin wenig schneller mal ein wenig langsamer, aber ungefähr immer im gleichen Bereich. Jetzt mein Problem!! Manchmal luafe ich die Strecke total easy und manachmal tu ich mich so schwer, dass ich am liebsten abbrechen würde! An was kann das liegen? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Wadenschmerzen bei Lauftraining

Hallo an alle,

seit ein paar Wochen traininere ich wieder vermehrt (für einen Halbmarathon im März), ca 3x die Woche laufe ich ca 1 bis 1 1/2 Stunden mit mässigem Tempo, manchmal Asphalt, manchmal auf Parkgelände. Nun bekomme ich verstärkt Schmerzen in den Waden, schon kurze Zeit nachdem ich angefangen habe zu laufen, das bessert sich meist erst kurz vor Ende des Laufs und schränkt mich leistungsmässig natürlich ein, nimmt mir auch die Freude am Laufen. (zT auch Schienbeinschmerzen, aber bisher weniger). Ich habe auch schon ein anderes Paar Laufschuhe (immer mit Gel in der Laufsohle unter der Ferse), Salomon oder Asics, ausprobiert, aber das macht leider keinen Unterschied.

Was mache ich evtl falsch? (Ich streche immer nach dem Training, und wenn es zu sehr weh tut, auch mal während dem Lauf). Vielleicht hat einer eine Idee, was ich anders machen kann...? Das wäre Klasse, Vielen Dank schon mal, Gruss, Vanessa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?