Ist ein Bier nach dem Sport schädlich?

1 Antwort

Die Menge macht das Gift.Sicher sollte ein Profisportler keinen Alkohol trinekn, aber wenn man als Hobbysportler nach dem Sport mal ein Bierchen in lustiger Sportlerrunde trinkt, dann ist das auch nicht so schlimm. Es ist immer der Kompromiss zwischen Leistungsfähigkeit und Spaß am Leben. Das muss jeder selbst für sich selbst entscheiden.

Hallo Whitewater,
ein alkoholfreies Bier ist sogar sehr gut geeignet!Wie der Johannes schon geschrieben hat ist es eig. isotonisch und enthält viele Mineralien und Nährstoffe!Man muss sich nur an den Geschmack gewöhnen, schmeckt halt etwas fad...

ich kann im ganzen nur zustimmen. Auch ich genehmige mir 12 dir nach einer kleinen Radtour hier um den beiden Eisele. Ich hatte immer Probleme dabei die Bierflaschen diesen Rucksack hatte auch richtig aufzukriegen. als ich im Netz mich ein wenig umgeschaut habe, habe ich diese Seite hier gefunden die sehr interessant erklärt, wie man eine Bierflasche (natürlich auch nach dem Sport) auch ohne Bier öffne, den ich anfangs natürlich nicht mit hatte, öffnen kann.http://www.asklubo.com/de/essen-trinken/wie-offnet-man-eine-bierflasche-ohne-bieroffner

0

Weizenbier ist so gut wie isotonisch und enthält viele Mineralien, ist also super geeignet. Wer die Kalorien und den Alkohol umgehen möchte, trinkt alkoholfreies Weizen. Man kann sich dran gewöhnen.

Nein, den Trainingseffekt macht das nicht kaputt. Aber die Regeneration kann sich verzögern, da für den Abbau von Alkohol Mineralien wie Magnesium und Calcium gebraucht werden. Aber ein Bierchen ist schon okay...

Was möchtest Du wissen?