ist der Muskel Kleiner als sonst wenn man Muskelkater hat?

2 Antworten

Nein, der Muskel wird nicht kleiner nur weil ihn ein Muskelkater ereilt hat. Muskelkater ist ein Ausdruck einer ungewohnt hohen Belastung. Hier kommt es zu kleinen Muskelmikrofaserrissen, die sich entzünden und mit Wasser füllen. Dadurch dehnen sich die Fasern aus was dann den Spannungsschmerz bzw. den für uns bekannten Muskelkaterschmerz hervorruft. Auf Grund der leichten Faserausdehnungen kann der Muskel eher ein etwas dickeres Volumen haben, was sich aber nur geringfügig messen lassen dürfte.

Heisst das das der Muskel wächst?

Der Muskel wächst dann, wenn er heilt. Training ist nichts anderes, als dem Muskel einen Reiz zu geben. Der Körper merkt dann, dass er in diesem Muskel nicht genug Kraft hat um die geforderte Tätigkeit auszuführen und kompensiert das, indem er den Muskel wachsen lässt.

Deshalb sind die Regenerationspausen auch wichtig. Das Training erzeugt den Wachstumsreiz, aber erst in der Regenerationspause wächst der Muskel dann auch tatsächlich.

0

Was möchtest Du wissen?