Im training besser als im spiel ????

6 Antworten

Meine meinung,im Spiel soltest du deine kondizion und kraft einteilen und auch mehr konzentrieren und probieren einfach und unkompliziert zu spielen! Das ist sehr wichtig!!! sei vor dem spiel nicht so nervös sei entspannt locker und einfach gut drauf!pass auch immer auf dein gegner auf und gehe nicht so über motiviert zum ball kann mit bösen folgen enden wie zb.bleibende ferletzungen! WICHTIG,der erste gedanke ist der beste gedanke! Niemals aufgeben und auch auf ernährug achten und immer wider kraft training.viel Glück !!!!

Du solltest auf jeden Fall versuchen das Training schwerer zu machen als das Spiel. hierzu war beispielsweise der Tipp von "mentaltrainer" schon sehr gut!

Bei mir ist es genau andersherum ich bin im Traing nicht so gut aber im Spiel spiel ich die Asse aus. Mit dem richtigen Selbstvertrauen schafst du es bestimmt auch im Spiel

Wie heisst ein bekanntes Sprichwort ? "Fussball ist Kopfsache". ;) aber mit den übungen die hier vorgeschlagen werden wirst du das schon hinkriegen. Hab auch das selbe Problem im Training klappen ma die 30 meter pässe aber im spiel geht nich mal ein Rückpass klar.

Hallo!

In der Regel liegen die Ursachen (ev. u. a.) im mentalen Bereich. Der entscheidende Grund dafür, warum es Trainingsweltmeister und wettkampfharte Spieler gibt, liegt im psychologischen Unterschied zwischen Wettkampf und Training:

• Wettkampfsituationen sind nicht wiederholbar, sie sind einmalig. • Sie gehen immer (bewusst oder unbewusst) mit einer Prognose, also einer Vorhersage über das erwartete Ergebnis einher, was vor allem daran zu erkennen ist, dass Spieler nach dem Spiel erfreut, zufrieden, enttäuscht, frustriert o. ä. sind. • Wettkampfsituationen ziehen immer Konsequenzen nach sich.

Nachstehend eine Übung, die Dir in der Praxis vielleicht weiterhilft - ein Prognosetraining:

Du sagst vor der Übung das Ergebnis voraus. Das gewinnt besondere Bedeutung wenn dein Trainer das auch tut. Danach erfolgt ein Abgleich zwischen Prognose und erreichter Leistung. So lernst du und dein Trainer, mit psychischer Beanspruchung durch selbst gestellte Anforderungen sowie mit Erfolg und Misserfolg umzugehen. Führe diese Trainings-methode regelmäßig durch und lasse deiner Kreativität freien Lauf.

zum Beispiel: Du führst aus 20 Metern Entfernung je zehn Torschüsse mit dem linken und den rechten Fuß aus. Du gibst an wie viele Tore du erzielen wirst (z. B. vier mit rechts und zwei mit links).

Viel Spaß beim Training!

PS: Und erzähle Dir selbst nicht zu oft, dass es nur im Training klappt. Das sind negative Selbstgespräche und absolute Leistungsbremsen!

Was möchtest Du wissen?