Wie kann ich im Fußballjonglieren besser werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Prinzipiell lernt man durch üben. Zum Jonglieren des Balls braucht man aber auch bestimmte "angeborene" körperliche Eigenschaften oder Fähigkeiten, die du haben musst, sonst geht es eben nicht. Diese Fähigkeiten sind räumliches Denken (3D-Denken), Auge-Fußkordination und räumliches Sehen. Fehlt eine dieser Fähigkeiten, ist es eben schwer, das jonglieren zu lernen.

Wenn du trotzdem den Ball eine gewisse Zeit hochhalten kannst, hast du vielleicht kompensierende Fähigkeiten entwickelt. Kompensierende Fähigkeiten sind Fähigkeiten, sich trotzdem relativ gut orientieren zu können. Damit funktioniert das Jonglieren für dich dann trotzdem gut, bis etwas eben von dir falsch gedacht wird. Dann kommt es zu Fehlern und der Ball ist weg.

Jetzt ist es natürlich schwer eine Ferndiagnose zu erstellen. Du kannst es aber selbst relativ gut einschätzen. 

Wer kein 3D-Sehen hat, bekommt im Spiel öfter einmal ein Ball an eine Stelle, wo man es nicht erwartet. 

Oder du kannst nicht abschätzen, wohin ein Pass kommen wird. Kleine Streuungen sind da normal. Wenn du aber gar nicht siehst, ob es ein langer oder kurzer Ball ist oder ob es ein schneller oder langsamer Ball, dann fehlt dir wahrscheinlich das 3Dsehen oder 3Ddenken. 

Gut testen kann man dies auch mit dem Fangen von Bällen. Kannst du einen Ball gut mit den Händen fangen? Dann hast du mit räumlichen Denken (3D-Denken), Auge-Handkordination und räumlichen Sehen keine Problem. Dann kann man mit so etwas auch mal zum Arzt gehen. Das Problem ist dann wahrscheinlich eher die Fußmotorik.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tsubasa9991 02.10.2017, 19:59

willst du mir sagen, dass wenn ich kein 3D - Fähigkeit habe es nicht schaffe so gut zu jonglieren? Das hört sich aber garnicht gut an und finde ich demotivierend! Ich glaube das training besser ist als angeborenes talent. Was soll ich tun?

0
TorspielerTheo 04.10.2017, 08:22
@Tsubasa9991

Das kann ich nicht sagen. Ich halte es für möglich. 

Trainieren ist immer gut. Es gibt aber eben auch Sportarten, die nicht für jeden was sind. Wenn ich klein und dick bin und kurze Beine habe, kann ich trainieren bis die Sonne ausgeht. Ich werde dann eben kein Weltklasse-Sprinter oder Top-Torwart. Das ist eben so.

Ich will dir das Training nicht schlecht reden. Aber bei dem was du schreibst, gehe ich eher von körperlichen Nachteilen aus, als dass es am Training liegt. 

Von mir aus trainiere gerne weiter. Dadurch wirst du auf jeden Fall besser. Wenn du beim Arzt bist, sprich das Thema aber mal mit an. Wenn der dir sagt, du hast da einen Nachteil, musst du es ja nicht sein lassen. Du verstehst dann aber, warum es so ist. Das ist weniger frustrierend.

0
Tsubasa9991 09.10.2017, 18:20
@TorspielerTheo

Was du da sagst stimmt nicht! Sorry. Aber das ist nur deine Meinung, die lasse ich auch so stehen und akzeptiere andere meinungen. Aber ich bin geistig und körperlich vollkommen gesund und habe keinen " körperlichen Nachteil".

0
Tsubasa9991 09.10.2017, 18:23
@Tsubasa9991

Was du da sagst stimmt nicht! Sorry. Aber das ist nur deine Meinung,
die lasse ich auch so stehen und akzeptiere andere meinungen. Aber ich
bin geistig und körperlich vollkommen gesund und habe keinen "
körperlichen Nachteil".

Dennoch danke ich dir für deine anderen Tipps ( Auge/Fuß koordination ist das Schlagwort)

jedoch nicht für deine Ferndiagnose: Körperliche Nachteile XD

0
TorspielerTheo 10.10.2017, 07:44
@Tsubasa9991

Wenn du dir den Text oben durchliest, siehst du, ich habe dir geschrieben, wie du das selbst prüfen kannst. Beurteilen kann ich das aus der Ferne sicher nicht. 

0

Was möchtest Du wissen?