Fußball spielen anfangen mit 21

4 Antworten

Der Verein muss dich natürlich auch nehmen, aber jetzt wird die Zeit damit anzufangen schon langsam knapp. Aber wenns dir solchen Spaß macht, dann fang ruhig noch damit an. Es ist aber auch ratsam sich dann noch andere Möglichkeiten zu eröffnen, wie z.B. eine Ausbildung im Kampfsport. Damit geht es jedem besser. Aber die Entscheidung bleibt dir überlassen. Die Frage ist auch, wie lange du dann spielen willst. In jedem Fall ist von der Sache nicht abzuraten und ich wünsch dir, dass du dem Sport noch einiges abgewinnen können wirst.

Natürlich kannst du moch mit dem Fußball anfangen. Das mit deinem Fußballgrundwissen wird sich schon im Laufe der Zeit ergeben. Man wächst ja auch in eine Mannschaft hinein, und kann das alles lernen. Es kommt ja auch ganz darauf an, auf welchem Niveau bzw. in welcher Spielklasse/Liga du anfangen möchtest. Was mich etwas wundert, wenn du so wenig Grundlagenwissen hast, warum weißt du dann, dass dir Fußball gefallen wird? Also entweder, ich denke mal, so schwierig ist das ganze nicht, und ich hoffe, dass du ein passende Mannschaft findest. Viel Erfolg!

Also ich kann dir auch noch eine andere Alternative empfehlen. Ich selbst (23) Speile seit 2 Jahren in einer Hobbymannschaft. Dort wird ebenfalls Trainiert es gibt ein Liga mit auf und Abstieg. Natürlich sind manche Dinge nicht ganz wie im Verein. Eine Holzhacker Spielweise hingegen kann ich überhaupt nicht ferstestellen. Da sind liga Spiele genauso schlimm.

ANFANGEN!!! Ist doch kein Problem, du musst ja nicht ganz oben einsteigen. Kreisklasse oder die Region geht auf Anhieb wenn du Talent hast und ein guter Kicker bist. Das taktische lernst du recht schnell wenn du auch spielintelligenz mitnimmst... Das holst du schnell auf! Wieso nicht jetzt noch anfangen, es ist nie zu spät!

Was möchtest Du wissen?