Ich habe extreme Aufregung vor einem Fußballspiel. Was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest dringend an Deiner Einstellung zum Spiel arbeiten.

Es kann ja nicht sein, dass Du auf den Platz gehst, um keinen Fehler zu machen. Du solltest auf den Platz gehen, um das Spiel zu gewinnen. Das ist das, was Du Dir immer wieder sagen solltest. Der Trainer schreit, weil Trainer schreien und das vielleicht auch brauchen. Er kann aber das Spiel nicht gewinnen, im Gegensatz zu den Spielern auf dem Feld. Wenn er schreit und es Dich stört, sage Dir, dass er das halt braucht. Es ist sein Ventil, denn er steht nicht AUF sondern neben dem Platz.

Es ist Deine Aufgabe, am Sieg mit zu arbeiten. Ob Du dabei Fehler machst oder nicht, ist doch völlig unerheblich, solange ihr gewinnt. Nur das ist das Ziel. Mit oder ohne schreiendem Trainer.

Beobachte Dich selbst ein paar Wochen. Wenn es Dir nicht in den Sinn kommt, das Spiel unbedingt zu gewinnen, sondern Du immer wieder darüber nachdenkst, dass der Trainer wegen eines Fehlers von Dir Dich anschreit, dann wird das auf Dauer nicht der richtige Sport sein.

Aber sprich (im Stillen) mit Dir und versuche, Dich auf das Wesentliche (den Sieg!) zu fokussieren und das Unwesentliche (Trainerschreie) beiseite zu schieben. Sowas funktioniert, wenn man es ernsthaft länger versucht.

Hallo, da allgemeine Hinweise zu geben, ist wirklich schwierig. Ich weiß aber, dass es sehr viele gibt, denen das so geht. Deshalb habe ich schon vor langem einen Artikel geschrieben. https://www.torspielertraining.de/2017/03/25/angst-vor-fehlern/

Diesen Artikel sollen alle lesen, die sich an mich wegen der Nervosität und Angst wenden. Mir wurde schon oft gesagt, dass der Artikel geholfen hätte. Allerdings ist er natürlich für Torfrauen (und Tormänner) geschrieben.

Was möchtest Du wissen?