Gleitwachs von Langlaufski ausbürsten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Altwachs entfernt man heute mit einem entsprechenden Wachsentferner. Dabei gilt es zu beachten, welches Wax man vorher auf dem Ski hatte. Für normale Parafin-Wachse genügt ein einfacher Entferner wie Toko Wax remover HC3. Wenn man Wachse mit hohem Fluoranteil und Fluor Finish Produkte auf dem Ski hat muss man den Racing Wachs Remover nehmen um das Fluor weg zu bekommen. Fluorreste auf dem Belag beeinträchtigen die Aufnahme des neuen Waches.

Heiss Auswachsen war gestern. Damit hat man den Schmutz eher tiefer in den Belag eingearbeitet, als dass man ihn entfernt hätte.

Reinigungsvorgang:

  1. Wachs Remover auf einen Lappen geben und den Ski damit befeuchten. (Ich verwende dazu alte Flüssigwachsfläschchem mit Schwammapplikator.)
  2. Remover 2-3 Minuten einwirken lassen und dann abwischen.
  3. Ski mit Kupferbürste (in der Regel sind es Bronze- oder Messinggbürsten; Kupfer wäre zu weich) gut ausbürsten. Damit  kriegt man normalerweise keinen Abrieb vom Belag.
  4. Ski nochmals mit einem sauberen Lappen reinigen und 15 Minuten auslüften lassen.
  5. Neuen Wachs auftragen.

Bürstentypen und deren Verwendung:

  • Kupferbürste: Belagsreinigung (Siehe oben)
  • Stahlbürste: Freilegen der Struktur nach neuem Heiss-Wachs-Auftrag und Abziehen des Wachses
  • Nylonbürste: Polieren des Wachses
  • Rosshaarbürste: Polieren von Finishprodukten.

Heja, heja ...

Hallo Vasaloppet,

vielen Dank für die klare und ausführliche Antwort. Dann habe ich bis jetzt die ganze Prozedur gar nicht so falsch gemacht, bis auf die Anwendung vom Wachs Remover und der Anwendung einer Stahlbürste. Wachs Remover habe ich bis jetzt nur für Steigwachs verwendet… Hab nochmal nachgeschaut, meine Bürste ist eine Kupfer/Bronze-Bürste. Auf jeden Fall macht das Wachsen Spaß, und für den klassischen Stil werde ich wahrscheinlich auch bei Wachs-Ski bleiben, weil das Gleitverhalten im Gegensatz zum Schuppenski sehr viel besser ist.

Einen Fellski bin ich noch nicht gelaufen, wäre aber mal Interessant, wobei ich mir das nicht so richtig Vorstellen kann, gerade bei eisiger Spur....

0
@Popey80

In dem Fall bist Du auch ein Classic-Kollege. Ich laufe in letzter Zeit vermehrt klassisch und habe mir kürzlich einen neuen Rossignol Wachsski angeschafft. Ein tolles Ding. Schuppenski habe ich nicht.

Ich habe aber einen älteren Atomic Skintec Ski mit austauschbaren Fellstreifen. Den grossen "Teppich" habe ich noch nicht gebraucht. Das heisst, man muss nicht unbedingt austauschbare Fellplatten haben. Am letzten Engadin Skimarathon (Neuschee und Regen) habe ich aber bemerkt, dass es schnellere Fellski gibt als den meinen. Im Moment wird der Rossignol in den Tests top bewertet und es könnte sein, dass ich mir einen solchen zu legen werde. Andererseits brauche ich den Atomic wirklich sehr selten...

Bei eisiger Spur ist der Fellski nicht unbedingt erste Wahl. Da würde ich eher meinen Wachsski klistern vorallem dann wenn es kalt ist. Beim Übergang von eisig auf nass wäre der Fellski eine Option, bzw. dann wenn einfach die Zeit zum Wachsen fehlt. Klister auftragen und allenfalls abdecken braucht halt viel Zeit.

Heja, heja ...

1
@Vasaloppet

Skating-Ski habe ich mir vor paar Wochen zugelegt (gute Gebrauchte Salomon S-Lab Skate). Brauche allerdings noch viel Übung im Skaten... stehe da noch ganz am Anfang mit meiner Erfahrung. Für die klassische Technik werde ich aber weiterhin die Wachski fahren, gerade weil Wachsski richtig schnell sein können :-) Bei meinen Umstieg von Schuppen-Ski auf Wachs-Rennski letzte Saison war das ein richtiges Aha-Erlebniss :-)

0

Hallo Vasaloppet,

vielen Dank für die klare und ausführliche Antwort. Dann habe ich bis jetzt die ganze Prozedur gar nicht so falsch gemacht, bis auf die Anwendung vom Wachs Remover und der Anwendung einer Stahlbürste. Wachs Remover habe ich bis jetzt nur für Steigwachs verwendet… Hab nochmal nachgeschaut, meine Bürste ist eine Kupfer/Bronze-Bürste. Auf jeden Fall macht das Wachsen Spaß, und für den klassischen Stil werde ich wahrscheinlich auch bei Wachs-Ski bleiben, weil das Gleitverhalten im Gegensatz zum Schuppenski sehr viel besser ist.

Einen Fellski bin ich noch nicht gelaufen, wäre aber mal Interessant, wobei ich mir das nicht so richtig Vorstellen kann, gerade bei eisiger Spur....

Was möchtest Du wissen?