Warum gleiten Langlaufski bei Neuschnee sehr schlecht?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Steffen!

Bei kaltem Neuschnee sind die Schneekristalle noch sehr spitz und können sich im Wachs einhaken, was eine starke Bremswirkung erzeugt.

Wenn man mit einem frisch gewachsten Ski in solchem Schnee untewegs ist, treten in der ersten Zeit noch Wachspartikel aus dem Belag aus, weil sich dieser zusammenzieht und das Wachs aus den Poren presst. Wenn man einen solchen Ski etwa 10 Minuten einläuft und dann nochmals gut mit der Nylonbürste ausbürstet, sollte man einen besseren und schnelleren Ski bekommen. (U.Wenger/F.Wölzenmüller, Langlauf, Kapitel 3).

Ich liebe diese Verhältnisse auch nicht gerade, aber hin und wieder lässt es sich eben nicht ändern. Dann tröste ich mich nach dem Motto: Grösserer Widerstand = höherer Trainingseffekt. Man muss janicht immer mit Top-Speed unterwegs sein.

Viele Grüsse LLLFuchs

Was möchtest Du wissen?