Eiweißbetonte Ernährung -> Gicht

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gicht ist eine Purin Stoffwechselerkrankung die auf Grund von einem zu hohem Harnsäurespiegel im Körper/Gelenken zustande kommt. Ursache dafür sind oftmals Nierenfunktionsstörungen oder auch Diabethis.

Ein Zusammenhang zwischen reinem Eiweiß und Gicht besteht als solches nicht, da Eiweiß keine Purine enthält die den Harnsäurepegels stark ansteigen läßt.

Die Folgen von Gicht sind chronische oder akute Gichtanfälle die sehr schmerzhaft sind und nach längerer Zeit zu Athritis führen und das entsprechende Gelenk zerstören können. Die Beweglichkeit im Gicht betroffenen Bereich wird nachteilig beeinflußt. Bei Gicht sollte eine Purinarme Ernährung erfolgen und der Harnsäurespiegel regelmäßig kontrolliert werden. Aber dies sind dann Vorgehensweisen die natürlich vom Arzt abgeklärt werden sollten.

Was möchtest Du wissen?