Drahtschnapper vs. Massivschnapper

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Drahtschnapper 75%
Egal,Beide 25%
Massivschnapper 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Egal,Beide

Da ich mehr alpin unterwegs bin als im Klettergarten, wo Stürze die große Ausnahme bleiben achte ich weniger auf solche Material-Feinheiten. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Massivschnapper dabei durch die Masseträgheit aufgeht ist da extrem gering. Was beim Einkaufen günstig zu haben ist wenn ich etwas brauche, wird gekauft.

Drahtschnapper

Zumindest, wenn ich neue Exen kaufe, ich habe auch noch alte mit Massivschnapper. Drahtschnapper sind leichter und es kann keine Schnapperoffenbelastung geben, somit sind sie auch sicherer.

Egal,Beide

Tendenziell haben Drahtschnapper schon ihre Vorteile (Gewicht, Sicherheit beim Anschlagen an Fels), aber deshalb werfe ich meine massiven Schnapper auch nicht weg. Beim Neukauf nehme ich aber meistens Drahtschnapper.

Was ist ein "Highball"

Habe diesen Begriff letztlich auf einer Kletterseite gelesen.

...zur Frage

Wisst ihr ein ruhiges Klettergebiet für Ostern?

Arco ist da so voll, wir hätten es gern ein bisschen ruhiger. Es solle aber nicht weiter zu fahren sein, da wir nur 5 Tage Zeit haben.

...zur Frage

Warum soll man die Finger an kleinen Griffen beim Klettern nicht abknicken?

Ich wurde letztens ermahnt, nicht immer mit "aufgestellten" Fingern die Griffe zu halten. Ich finde aber, dass man so gerade bei kleinen Leisten viel besseren Halt hat, weil der Finger so schön im Griff einrastet. Ich kann mir gar nicht vorstellen, solche Griffe mit geraden Fingern halten zu können. Da braucht man doch viel mehr Kraft dafür, oder? Ist die Verletzungsgefahr bei aufgestellten Fingern wirklich so hoch?

...zur Frage

Neubesohlung oder neue Schuhe?

Ich klettere jetzt seit 5 Monaten (Sportklettern) mit meinem ersten Paar Kletterschuhe (von Rocterra, vorgespannt, mittelgarte Sohle). Leider haben die Schuhe bereits richtig schöne Löcher an den Spitzen... Prinzipiell war ich mit dem Schuh recht zufrieden, daher bin ich am überlegen ob es sich lohnt ihn neu besohlen zu lassen (kostet mich knapp 40€). Was meint ihr dazu? Lohnt sich das? Bleibt die Qualität vom Schuh erhalten? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Jetzt im Winter bin ich c.a. 3 x pro Woche in der Halle, im Sommer bin ich dann c.a. 1 x pro Woche draußen (Klettergarten), 2x in der Halle (momentan 7.Schwieigkeitsgrad, arbeite an 8-). Ist der Verschleiß am Fels eigentlich genauso groß wie in der Halle?

Ich hab Angst dass sich die neuen Schuhe auch wieder so schnell abnutzen. Sollte ich eine härtere Sohle wählen? Ist aber doch für höhere Schwierigkeitsgrade nich so gut, oder?! Ich würde mich für die Modelle La Sportiva Miura oder den Scarpa Vision interessieren (kosten knapp 100 €)....

Bin dankbar für Tipps, Anregungen und Empfehlungen!!

...zur Frage

Alleine klettern ???

Ich habe oft keinen Kletterpartner und suche nach Möglichkeiten alleine zu klettern ( nicht bouldern). Habe schon verschiedene Varianten getestet, würde aber ganz gerne noch ein paar Vorschläge (Ratschläge) annehmen.

...zur Frage

Ab welchem Alter können kinder problemlos und ohne Folgeschäden mit dem Klettern beginnen?

Im Bekanntenkreis gibt es mittlerweile einige kleine Kinder. Es ist natürlich verlockend, diese an den Felsen mitzunehmen und auch mal raufkrabbeln zu lassen. Ab wann macht das Sinn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?