cooper-test

2 Antworten

Also Sandro hat vollkommen recht mit der Grundlagenausdauer, die du zu trainieren hast und die dir dann sicher einen Vorteil verschafft. Aber als ich auf meine 3000 Meter trainiert habe und so wie du nicht mehr all zu viel Zeit hatte, bin ich immer eine 400 Meter Rund in Rundenzeit oder ein wenig schneller gelaufen und dann wieder eine Runde ein bisschen langsamer um mich zu regenrieren. So bin ich meistens 2 Runden mehr gelaufen als 3000 m (Mal die Woche und einmal normal joggen). Als das dann gut ging versuchte ich immer mehr Runden schnell zu laufen. Du musst dich ja nur an die Distanz gewöhnen, da bringt es dir nicht so viel wenn du 3 Mal die Woche 1 Stunde laufen gehst, da du dann ein anderes Tempo läufst.

Ok du solltest deine aerobe Ausdauer, also die Grundlagenausdauer verbessern. Das erreichst du hauptsächlich mit der Dauermethode. Du musst eine längere Strecke laufen, so dass du 45-60min pro Einheit kommst. Das dürften dann so 6-8 Km sein, schätze ich. Dafür machst du nur 3 Laufeinheiten pro Woche. Eine weitere Einheit könntest du Intervallläufe machen, oder Fahrtspiel über die 3 Km. Als Intervalle kannst du 1000m nehmen, mit ca. 5min Gehpause danach. Das ganze fünf mal. Das letzte Training (wenn überhaupt) absolvierst du auf der Bahn. Das kann aber auch das Intervalltraining sein. Falls nicht kannst du da den Cooper- test laufen, ich würde ihn aber deutlich lockerer laufen. Du musst natürlich auch selbst etwas schauen, denn das ist jetzt kein Rezept das für jeden gilt. Du musst es schon auf dich abstimmen.

Keine Kondition trotz regelmäßigen Sport, Kreislaufprobleme und Unsportlichkeit

Hi, bin 17 und mir ist öfter mal schwindelig, dann sehe ich nichts mehr, so dass ich mich hinlegen muss um nicht umzukippen.Denke das liegt evtl. an meinem niedrigen Blutdruck.Ich mache 3x/ Woche Ausdauersport und 2x /Woche Krafttraining. Oft ist es so dass ich mich nicht völlig auspowern kann, weil ich schon wieder merke, dass mir schwindelig wird. Ich dachte nie dass ich unsportlich bin, habe Badminton gespielt und das auch gut.Jetzt in der 11 mache das erste Mal in meiner Schulzeit richtigen Sportunterricht. Sonst haben wir immer Fußball gespielt etc. Jetzt bin ich aber einfach total schlecht. Wir haben den Cooper-Test gemacht, ich hab in 12 Minuten 1800 Meter geschafft. Schüler, die gar keinen Sport machen, sind viel besser als ich.Beim Sprinten schaffe ich gerade mal 100 Meter in 18,3 Sekunden.Ich bin die 2. Schlechteste in meinem Sportkurs und es gibt auch Schüler die sehr übergewichtig sind. Ich bin auch nicht ungelenk. Wie kann ich meine Leistungen verbessern?Ist es vielleicht so, dass ich nicht für sowas gemacht bin?Beim Weitsprung schaffe ich gerade mal 1,90m!Das gibt es doch nicht.Eine Stunde Boxtraining halte ich durch, aber 20Minuten Joggen ist schwierig. Aber warum sind Schüler, die kein Sport machen so viel besser als ich?Ach man, ich bin verzweifelt.Egal was wir machen ich schaffs nicht.Soll ich es einfach so hinnehmen? Und weiß jemand Rat zu meinem Kreislauf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?