Ausdauertraining für 1500m?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

darf ich 'mal höflich fragen, welchen "Leistungssport" Du ausübst, dass Du die 1.500 m nicht schaffst? 1.500 m ist eine recht kurze Strecke (klassische Mittelstrecke) und hat mit einer Ausdauerleistung nichts zu tun.

Zu Beginn würde ich einfach einmal 5 Min. locker laufen und prüfen, wie viele Meter ich in dieser Zeit zurück legen kann. Dann hat man schon einmal eine Ausgangsbasis.

Dann würde ich 2 – 3 mal wöchentlich 30 Min. locker laufen.
Wenn Du die 30 Min. nicht durchlaufen kannst, so bau zwischendurch Gehpausen ein,. z.B.

- 5 Min. locker joggen – 2 Min. zügig gehen

- 10 Min. locker joggen – 1 Min. zügig gehen

Bis Du irgendwann die 30 Min. durchgehend schaffst.

Wenn Du es schaffst, die 30 Min. locker durchzulaufen, bau ein paar Sprints – gern auch Bergsprints – mit ein.

Trainier zusätzlich einmal pro Woche gezielt die 1.500 m – egal, ob Du sie schaffst oder nicht. Aber Du müsstest so von Woche zu Woche Deine Leistung steigern können.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas mehr Infos baucht man schon, um eine sinnvolle Antwort zu geben. Gebraucht wird:

Bist du Leichtathletin oder welche ist deine Hauptsportart?

Wie alt bist du? (nur beantworten, wenn du unter 20 bist)

Deine 800m-Bestzeit sowie die Kadernorm (1500m dieses Jahr) und wann musst du sie laufen

Bist du eher Sprinter, Mittelstreckler oder Ausdauertyp?

Wie oft und mit welchen zeitlichen Umfängen trainierst du momentan?

Mit diesen Infos glaube ich schon, dir wertvolle Hinweise geben zu können, da ich Eisschnellläufer und Leichtathlet (800m) war.

LG thonie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rosanna 24.05.2017, 18:34

Ich bin Eisschnellläufer, bin 12 Jahre alt, meine Bestzeit ist 3:08min auf 800m und die 1500m Norm ist 5:55min. Welcher Typ ich bin weiß ich nicht und ich trainiere 4 Mal in der Woche.

0

Hallo,

da stellt sich für mich in erster Linie die Frage, wie viel du bisher trainiert hast und in welcher Intensität? Denn bisher kann ich nur sagen, dass jeder andere Belastungsgrenzen hat und diese auf unterschiedliche Weise realisiert werden können. Deswegen erlaube ich mir hier kein vorschnelles Urteil, was dir nicht hilft!

Ich hoffe du antwortest mir!!
Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?