Blut im Urin nach Lauftraining

2 Antworten

Nur zur letzten Frage; Dafür gibt es kein Patentrezept, denn jeder schitzt ja anders. Ich schwitze fast gar nicht und muss nur wenig trinken, andere schwitzen wie die Hölle und müssen vor, während und nach dem Training trinken. Du solltest da im wahrsten Sinne auf deinen Bauch hören.

Davon habe ich auch schon gelesen. Victor Röthlin hat das in einer Kolumne erwähnt und gleichzeitig gesagt, dass das bei ihm zu den Nachwehen eines Marathons gehört. Soweit ich mich erinnere, hat er das auf die Erschütterung der Niere zurückgeführt.

Solltest Du über längere Zeit (ich würde mir eine Frist von 2 Tagen setzen) Blut im Urin haben, solltest Du unbedingt einen Arzt beiziehen!

Viele Grüsse LLLFuchs

Was tun gegen Knochenhautreizung?

Muss man bei einer Knochenhautreizung mit dem Sport pausieren oder kann man moderat weiter trainieren mit dem Laufen?

...zur Frage

Wieviel Leistungsverlust hat man nach 4 Wochen Pause durch Krankheit?

Ich habe durch eine Darmerkrankung 4 Wochen kein Lauftraining machen können.Wie viel Leistung habe ich in diesen Wochen verloren? In 2 Wochen wollte ich eigentlich an einem Halbmarathon teilnehmen.Ist das überhaupt ratsam? Zur Info : Ich laufe sonst 3-4 mal die Woche zwischen 12 und 15 km am Tag.In der Woche 40 -45 km.

...zur Frage

Was genau bringt das Anfersen beim Lauftraining, Auslaufen, oder Aufwärmtraining?

Ich sehe es immer wieder, dass sich Sportler verschiedener Sportarten durch Anfersen warmlaufen oder auslaufen. Was bringt dieses Anfersen eigentlich genau?

...zur Frage

Wie gewöhne ich mich am Besten ans Joggen und baue meine Kondition auf?

Ich mache nicht soviel sport und hab wenig kondition, würde aber total gerne Joggen gehen. wie beginne ich das am Besten?

...zur Frage

ca. 5 km mit Steigungen in 39 min

Hallo, ich laufe seit August 2009, habe mich echt hochgearbeitet..... angefangen mit 7min laufen 10min gehen usw....jetzt lauf ich ca. 5km in 39 min..... bin 44 und zuvor noch nie gelaufen...ist das gut ??? Oder müsste ich schon besser sein. Achso, bin sonst 1h leicht Ergometer gefahren, was man wie ich finde nicht wirklich vergleichen kann..noch was, kann nur am WE laufen,also 2 mal.....bin gespannt auf Eure Antworten

...zur Frage

Wadenschmerzen bei Lauftraining

Hallo an alle,

seit ein paar Wochen traininere ich wieder vermehrt (für einen Halbmarathon im März), ca 3x die Woche laufe ich ca 1 bis 1 1/2 Stunden mit mässigem Tempo, manchmal Asphalt, manchmal auf Parkgelände. Nun bekomme ich verstärkt Schmerzen in den Waden, schon kurze Zeit nachdem ich angefangen habe zu laufen, das bessert sich meist erst kurz vor Ende des Laufs und schränkt mich leistungsmässig natürlich ein, nimmt mir auch die Freude am Laufen. (zT auch Schienbeinschmerzen, aber bisher weniger). Ich habe auch schon ein anderes Paar Laufschuhe (immer mit Gel in der Laufsohle unter der Ferse), Salomon oder Asics, ausprobiert, aber das macht leider keinen Unterschied.

Was mache ich evtl falsch? (Ich streche immer nach dem Training, und wenn es zu sehr weh tut, auch mal während dem Lauf). Vielleicht hat einer eine Idee, was ich anders machen kann...? Das wäre Klasse, Vielen Dank schon mal, Gruss, Vanessa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?