Biomechanik

2 Antworten

also beim schleuderball gibt es noch das Prinzip der Koordination von Teilimpulsen(Stop-and-Go-Prinzip). erst stoppen die beine,dann der rumpf,schultern etc. ich würde sagen beim weitsprung spielt das prinzip keine große rolle. hier gilt mehr das prinzip der max. anfangskraft. durch das absenken des ksp beim vorletzten schritt bekommt man einen bremsstoß.dieser hilft dann bei der absprungbewegung. hattet ihr sonst noch prinzipien?

Vielen Danke! ja dann hatten wir noch das Prinzip der Gegenwirkung und das Prinzip der Impulserhaltung.

0

"Prinzip der Gegenwirkung und das Prinzip der Impulserhaltung" gehören nicht zu den klassischen biomechanischen Prinzipien, sondern sind physikalische Gesetze. Schau im Physikbuch unter "aktio-reaktio" und "Gesetz von der Erhaltung der Impulse" nach!

Gilt beim Weitsprung das Prinzip je länger der Anlauf desto weiter kann man springen?

Trifft dieses Prinzip beim Weitsprung zu? Ich denke es gibt bestimmt eine Grenze wo es dann keinen Unterschied macht. Oder ist diese Theorie ohnehin falsch?

...zur Frage

Wie werden die biomechanischen Prinzipien beim Hochsprung angewendet?

Hallo, ich schreibe nächste Woche eine Klausur und möchte die 4 biomechanischen Prinzipien (Prinzip des optimalen Beschleunigungsweges, der Anfangskraft, der Gegenwirkung und der optimalen Koordination der Teilimpulse) gerne am Beispiel des Hochsprunges verdeutlichen. Doch mir ist noch nicht ganz klar, wann genau u.a. das Prinzip der Anfangskraft wirkt. (Hochsprung: Floptechnik) Wäre nett, wenn mir jemand dabei helfen könnte!

...zur Frage

gleichmäßgen anlauf beim weitsprung/dreisprung hinbekommen?

ich verzweifle momentan daran.. bei wettkämpfen habe ich wenn ich glück habe 4 von 6 gültigen versuchen, neulich hatte ich sogar mal 6 von 6 ungültige. sonntag habe ich einen sehr wichtigen wettkampf, und montag habe ich meinen anlauf getestet (87 füße) und es hat 3-4 mal perfekt gepasst. heute beim training wieder kontrolle-und was war? das erste mal mit dem falschen bein am brett, das zweite mal ca. 1 meter entfernt vom brett mit dem linken bein, beim dritten mal musste ich die schritte extrem lang ziehen um das brett eingermaßen zu treffen und einmal tippeln.

ich hasse es einfach, ich will den wettkampf am sonntag (westfalenmeisterschaften) nicht verkacken weil der anlauf nicht passt. der letzte versuch hat wiederum gepasst heute. ich versuche immer gleich anzulaufen, die gleiche frequenz zu beginn und gegen ende, die gleiche schrittlänge usw. und versuche mir das tempo "zu merken", aber manchmal bin kurz vorm aufgeben und will einfach nur noch heulen oder schreien...:D

irgndwelche tipps? das schlimmste ist dass ich gute chancen habe zu gewinnen, jedoch nicht wenn es wie ein lottogewinn ist ob ich das brett treffe..... kurz bevor es losgeht beim aufwärmen mach ich ja noch 2-3 probeanläufe, die könnten mir vielleicht helfen in den rhythmus zu kommen.

...zur Frage

kann mir vielleicht jemand die Phasenstruktur und die dabei wirkenden biomechanischen Prinzipien beim Volleyball beschreiben?

Volleyball (Aufschlag) : Ich muss eine schriftliche Aufgabe im Sportunterricht machen, da ich krank war. Leider war ich nur damals auch nicht anwesend als diese oben genannten Themen besprochen worden sind.

...zur Frage

wieso soll mandie Knie beim Anlauf vom Weitsprung immer weiter hoch ziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?