Beim Sport Wasser mit Kohlensäure oder ohne?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Wasser ohne Kohlensäure, weil: 73%
Wasser mit Kohlensäure, weil: 26%

3 Antworten

Wasser mit Kohlensäure, weil:

Es mir einfach besser schmeckt. Ich habe beim Sport immer sehr viel Durst und könnte ständig nur trinken, viel zu viel Kohlensäure wäre natürlich nicht Ideal, gerade im Fitnesstudio. Deshalb habe ich mir einen Trick ausgedacht. Ich habe einen Trinkwassersprudler von Sodastream. Mit diesen Geräten kann man sich ja wunderbar einstellen, wieviel Kohlensäure man in seinem Wasser haben mag. Normalerweise trinke ich eher stark aufgesprudeltes Wasser, aber zum Sport fülle ich mir nur einen Hauch von Kohlensäure in meine Flasche. So schmeckt es immer noch ein wenig sprudelig, belastet mich aber gar nicht. Das kann ich nur empfehlen, wenn einem absolut stilles Wasser zu "geschmacklos" ist.

Wasser mit Kohlensäure, weil:

Ich finde Abwechlung ist die beste Lösung. Kurz vor dem Trainimg und nach dem Training trinke ich lieber Spudelwasser oder Saftschorlen. Beim Sport trinke ich haupsächlich Leitungswasser. Das kostet fast nichts und wird in Deutschland besser kontrolliert als Wasser aus den Regalen in Märkte. Selbst wenn ich es sprudelig haben möchte fülle ich einfach mein Wassersprudler von Sodastream.de mit Leitungswaser auf und mit ein paar mal auf dem Knopf gedrückt hab ich Spudelwasser. Mit diesem Gerät und mit Hilfe von Sirupe kann man auch leckere Softdrinks mixen. Wie zum Beispiel Himbeere oder Mandarine Mix.

Wasser mit Kohlensäure, weil:

Ich mache seit ich 5 bin Judo, also Kampfsport, da braucht man enorm viel Kraft, man verschürt Mineralien wie blöd... Da brauchts dann schon diese leckeren kalorienfreien Mineraldrinks oder ähnliches, bei Wettkämpfen trinke ich ausschließlich Coca Cola ("denn Coca Cola gibt uns die nötige Energie für unseren Aktiven Lebensstil" - Original Coca Cola Werbung). Ohne Kohlensäure wäre das Zeug einfach nur pappsüß und würde sich nichtmal mehr flüssig anfühlen. Es darf nicht zu viel Kohlensäure drin sein, Dr. Pepper eignet sich also wenig, außerdem landet die sowieso nur auf der Kleidung wenn man sie beim Sport öffnet, obwohl sie vielleicht noch viel besser wäre als Coca Cola und ähnliches. Aber Säure neutralisiert den süßen Geschmack, dadurch ist alles viel leichter zu trinken. Ich empfehle also, Konzentrate mit Medium und Säfte mit stärker kohlensäurehaltigem Wasser aufzugießen. Und immer gut gekühlt. Der beste Durstlöscher ist allerdings Pfefferminze, egal ob als Pulver, Tee, oder direkt die Pflanze gekaut.

Ich hoffe mal das konnte jetzt etwas hilfreich sein.

Ach ja, wenn dus beim Joggen dabei hast darf keine Kohlensäure drin sein, die schüttelst du raus und dann kannst du unterwegs damit duschen... ;)

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Mineral- oder Leitungswasser?

Was ist besser? Beim Sport trinke ich immer Leitungswasser. Aber auch wenn ich keinen Sport mache trinke ich eher Leitungs- als Mineralwasser. Zum einen mag ich die Kohlensäure nicht gerne (aber es gibt ja auch stilles Wasser), aber was viel wichtiger ist, ist dass unser Chemielehrer meinte dass das Mineralwasser eigentlich Mineralarmeswasser ist! Denn das Wasser werde erst noch "gereinigt", damit es u.a. klarer wird. Dabei gehen auch viele Mineralien verloren. Das Leitungswasser jedoch wird ja nicht in dem Sinne gereinigt und deshalb soll es mehr Mineralien enthalten. Gerade als Sportler hat man ja mehr Bedarf an Mineralien ect., also wäre es ratsam eher Leitungswasser als "Mineral(armes)wasser" zu trinken oder nicht?

...zur Frage

Arbeitslosenzusatzleistung Fitnessstudio?

Hey Leute,

Ich wurde vor 2 Monaten operiert (Bandscheibenvorfall) und muss in ungefähr einem Monat wieder arbeiten.Bin mit der Krankengymnastik durch, soll aber eigentlich noch etwas Sport weiter machen. https://www.hartz4.net/sonderbedarf/ weiß jemand ob ich irgendeinen Zuschuss fürs Fitnessstudio bekommen könnte? Greift da dieses Sonderbedarfsrecht?

...zur Frage

Kann ich mit einem Herpesbläschen zum Laufen gehen?

Hey Leute :)
Habe seit heute morgen leider ein kleines nerviges Herpesbläschen an der Lippe, deshalb bin ich mir jetzt nicht sicher ob ich heute Nachmittag zum Laufen gehen kann oder nicht! Könnt Ihr mir bitte schnell einen Rat geben!!!
Danke schon mal und lg, eure lena :)

...zur Frage

Mir wird beim Sport schlecht

Hey ihr Lieben... ich habe in letzter Zeit festgestellt, dass mir beim Sport oftmals schlecht wird. Woran das liegt weiß ich leider nicht. Ich habe weder meine Ernährung umgestellt, noch das Training. Ich spiele Handball und bin eigentlich auch ziemlich gut trainiert und körperlich topfit. Es ist egal, ob ich vor dem Training/Spiel etwas esse, oder nicht. Hab's ausprobiert. Mir ist bei beiden Varianten schlecht geworden. Beim Sport trinke ich ausschließlich stilles Wasser, also kann es auch nicht an der Kohlensäure liegen. Jemand eine Idee wo das Problem liegen könnte? Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?