Ab welchem Alter kann man an einem Rettungsschwimmkurs teilnehmen ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

pooky hat natürlich Recht, ich wollte nur einige allgemeine Informationen ergänzen. Die Rettungsschwimmabzeichen sind natürlich nicht gerade einfach, was ja auch Sinn der Sache ist, ein Rettungsschwimmer muss schließlich in der Lage sein, einen anderen Menschen aus dem Wasser zu ziehen etc. Der Juniorretter ist zwar viel einfacher als die richtigen Rettungssschwimmabzeichen, jedoch für ein Kind das nur so aus Spaß ab und zu mal ein Bisschen schwimmen geht trotzdem recht anspruchsvoll. Auch auf die Technik sollte man hier achten. Natürlich gibt es Kurse, die auf solch ein Abzeichen vorbereiten und es dann auch abnehmen, jedoch denke ich wäre es so zum Ausprobieren, wenn er sowieso so gerne schwimmt, vielleicht sinnvoll sich mal zu informieren wie es zum Beispiel mit der DLRG in deinem Ort aussieht. Wenn es da einen Ansprechpartner gibt, dann setz dich doch einfach mal mit dem in Verbindung, vielleicht kann dein Cousin, je nach dem wie alt er ist, ja auch mal bei deren Kindertraining mitmachen, auch dort werden die Kinder auf das Rettungsschwimmen vorbereitet.

Nicht "Abtrainiert" - Schlagartig Gewicht zugenommen - Was jetzt?

Hallo Alle zusammen!

Ganz kurz zu meiner Person:

Ich war von 9 Jahren (1996) an bis zu meinem 24. Lebensjahr (2011) ein Hochleistungssportler in einer Kraftausdauer-Sportart auf dem Wasser. Wöchentlicher Trainingsumfang ca. 15-20 Stunden. Aus persönlichen Gründen habe ich sehr schlagartig alles hin geschmissen, und wollte, wie in einem anderen Beitrag hier schon gelesen, wirklich gar nichts mehr mit Sport zu tun haben. Nach einer 8 monatigen Sportabstinenz, merkte ich, dass etwas nicht in Ordnung ist. Ich nahm schlagartig an Gewicht zu. (siehe Bild unten --> von ca. 87kg auf 96,7kg!!!)

Darauf hin suchte ich mir einen neuen Verein und fing wieder an regelmäßig zu trainieren/ ab zu trainieren.

Momentane Situation:

Jetzt trainiere ich aber in einem Fitnessstudio in der Stadt, weil es mein Stundenplan in der Uni nicht anders zulässt. Hauptsächlich Joggen auf dem Laufband, immer 60min, bei geringer Intensität und einem Durchschnittspuls von ca. 155 Schlägen p.M. Ab und zu gehe ich auch in einer Kraftausdauer-Kurs mit der Langhantel.

Mittlerweile trainiere ich schon seit 3,5 Monaten und nehme kein bisschen ab. Natürlich erkläre ich mir das so, dass das angereicherte Fett erst einmal "umgewandelt" wird usw. und hätte ich nicht die Disziplin und das Ausdauervermögen eines ehemaligen Sportlers, hätte ich auch schon längst wieder alles aufgegeben.

Den einzigen positiven Aspekt sehe ich darin, dass ich immerhin nicht mehr zunehme seit dem ich wieder regelmäßig Sport treibe. Aber ich nehme einfach nicht ab!

Mir sind auch alle Schreckensnachrichten bekannt, was passiert, wenn man so abrupt aufhört, deswegen tue ich ja jetzt auch wieder was.

Ich bin aber auf der Suche nach einer Methode um wieder an meine vorherige Körperliche Form zu kommen (ästhetischer Aspekt). Natürlich geht es mir auch um meine Gesundheit!!!

Ich hoffe meine Problemstellung ist deutlich und ich freue mich schon jetzt auf sinnvolle und hilfreiche Antworten.

Besten Dank schon mal im Voraus!

D.

...zur Frage

Kann man inmitten einer Kreisliga-Saison ( C-Junioren ) den Verein wechseln?

Kann man inmitten einer Kreisliga-Saison ( C-Junioren ) den Verein wechseln? Also ich habe am 27.11.10 meinem Trainer gesagt, dass ich den Verein (SG Weiltal) verlassen möchte. Nun, so bin ich dann am 1.12.10 zum TUS-Kubach ins training gegangen und habe den Trainer dort gefragt ob ich wechseln könnte. Dieser war ganz zufrieden mit meiner Leistung und meinte ich müsste meinen Pass holen (freigegeben natürlich) und dann könnte ich ab dem 1.1.11 für den TUS-Kubach spielen. Daraufhin habe ich meinen alten Trainer angerufen und bescheid gegeben, dieser meinte jedoch das es nicht möglich wäre zu wechseln (in dieser Spielzeit) und das sie mir meinen Pass nicht geben können, sondern der Verein einen Antrag stellen müsste. Meine Frage also: Kann man inmitten einer Kreisliga-Saison ( C-Junioren ) den Verein wechseln?

...zur Frage

Durch welche Untersuchung wurde bei euch die Diagnose "Herzmuskelentzündung" untermauert?

Hallo,

ich konnte aufgrund einer komplizierten Knieverletzung lange kein Sport machen. Als es wieder los ging, muss ich sagen, dass ich Erkältungen nicht so ernst genommen habe...was ich mittlerweile bereue!! Habe seid einer Woche Brustschmerzen und subjektiv wahrgenommene Kurzatmigkeit. Da kurz davor eine Erkältung (Schnupfen, Halsschmerzen, allerdings kein Fieber, so dass ich es nicht als allzu wild betrachtete) vorlag, habe ich eine Herzmuskelentzündung vermutet.

Also ab zum Arzt (Kardiologe/Internist).. Es wurden ein EKG gemacht und Blut abgenommen. Ergebnis: EKG unauffällig und im Blut keine erhöhten Entzündungswerte! (Hab bislang noch nicht einsehen können, was noch überprüft wurde.)

Bisherige Aussage meiners Arztes: "Keine Anzeichen für eine Herzmuskelentzündung."

Belastungs-EKG steht noch aus!

Bis heute dachte ich "Hast nochmal Glück gehabt".

Da ich aber heute wieder erhebliche Brustschmerzen und Kurzatmigkeit plus leichten Schwindel verspürte, bin ich mir mittlerweile unsicher, ob die Ergebnisse eine Aussage gegen eine Herzmuskelentzündung sind!?

Meine Frage an diejenigen, die leider eine Herzmuskelentzündung durchleben mussten: Durch welche Untersuchung wurde bei euch die Diagnose "Herzmuskelentzündung" untermauert?

Vielen Dank für eure Antworten.

MfG, Waldemar

PS: Belastungs-EKG in einer Woche.

...zur Frage

Fitnessstudio nach Achillissehnenriss?

Hallo, ich habe mir am 18.3 die Achillessehne beim Basketball gerissen. Ich wurde dann am 24.3 operiert und habe danach eine Schiene in der Spitzfußstellung bekommen. Ab 10.4 hatte ich dann einen Gips ebenfalls in der Spitzfußstellung. Seit letzten Montag, also den 23.4 bin ich den Gips los und ich kann wieder belasten. Auf die Frage nach Krankengymnastik meinte mein Arzt ich solle jetzt mal 2 Wochen für mich selbst probieren und dann vorbei kommen um zu sehen wie es geht, er denkt aber nicht dass ich KG brauche. Seitdem probiere ich also vor mich hin. Laufen geht mittlerweile ganz gut, aber natürlich noch ein bisschen abgehakt. Ich würde jetzt allerdings gerne langsam wieder mit etwas Sport anfangen und wollte fragen ob Fitnessstudio in Ordnung geht. Also Oberkörper und vllt. mit dem Fahrrad und gezielte Übungen zur Stabilisierung des Fußes.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?