Ab wann ist man zu krank um sport zu treiben

2 Antworten

Ich kenne diese Frage. Meine Gelenke sind belastet oder ich bin Erkältet aber möchte trotzdem ins Training. Aber wenn es wirklich schlimm ist bringt es dir garnichts zu Trainieren da du dort sowieso nicht genug Kraft und eigentlich auch fast keine Lust hast, so machst du es manchmal nur noch schlimmer aber Sportlich hast du dann nicht viel erreicht beim Trainieren.

Pausiere einfach mal einen Tag und wenn es dann besser ist kannst du ja wieder Trainieren oder bzw. Sport machen.

Gruß und Gute Besserung!

Hi,

durch Sport werden neben dem Herzen auch die Lunge und die Atemwege besonders beansprucht. Somit sind die Atmewege genau die Bereiche, die durch eine Erkältung geschwächt sind. Selbst bei einem "kleinen" Schnupfen werden sie schon in Mitleidenschaft gezogen.

Bei fieberhaften Erkältungen/grippalen Infekten gilt ein absolutes Sportverbot. Vor dem erneuten Einstieg sollte man mindestens zwei Tage ohne Medikamente fieberfrei sein und das Training nur allmählich steigern.

Aber auch mit einer einfachen Erkältung sollte man keinen Sport treiben (egal welchen), denn der Körper ist mit der Abwehr von Viren und Bakterien beschäftigt und braucht Schonung.

Eine verschleppte bakterielle Infektion kann im schlimmsten Fall die Nieren, den Herzmuskel oder das Nervensystem schädigen. Eine Herzmuskelentszündung kann sogar zum Tod führen.

Früher hieß es, man könne trotz Erkältung mäßig trainieren und z.B. walken statt joggen. Von dieser These nehmen allerdings die Mediziner inzwischen Abstand und raten zum vollständigen Auskurieren.

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?