Ab wann darf man beim Golf dem Mitspieler einen Putt schenken?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in einem turnier: nur beim lochwettspiel, da aber dafür jederzeit, bei stableford oder zählwettspiel: niemals

bei privatrunden: - bei freunden: wenn diese das auch tun, kannst du auch putts schenken (meist bei kurzen putts) - bei fremden: dann, wenn er nur noch einen kurzen putt (unter einem halben meter) hat und dies auch möchte (frage am besten kurz) oder wenn dein flight schon vom nachfolgenden flight "bedrängt" wird und du das spiel auf diese weise ein wenig beschleunigen möchtest.

putt-geschenke musst du übrigens als spieler annehmen.

als vorbereitung für turniere und wenn am platz nicht zu viel los ist, solltest du dir das fertig-putten angewöhnen, denn im turnierstress kann auch ein 10cm-putt nicht im loch landen.

Du kannst auch ruhig auf Nummer sicher gehen und Deinen Flightpartner fragen, ob er Putts geschenkt haben möchte. Einige werden das wegen des Trainingseffekts durchaus ablehnen.

Dies nennt sich "Gimme". Aus welcher Distanz, hängt ganz von Lust und Laune ab. (bei etwa 2 Fuss) Aber: Ein Gimme ist nur im Lochwettspiel möglich, beim Stableford-Zählspiel ist Schenken nicht erlaubt.

Genaueres muss ein Golfer beantworten.

Was möchtest Du wissen?