5km in unter 25 minuten laufen?

3 Antworten

Einen Plan erstellen kann ich nicht, probiere aber immer kleinere Sprints einzubauen. Aber nach so einem Sprint ja nicht stehen bleiben! 

Ehrgeizig solltest du auch sein! 

Ich hatte mich auch mal von kaum Kondition zu einer guten Kondition hochgearbeitet, sodass ich am Prüftag zwar eigentlich krank war, aber trotzdem mit Jeans eine 1 gelaufen bin. Die anderen waren die Fußballer. Aber nur weil ich sehr Ehrgeizig war, und du solltest das auch sein

Also wenn es Dir so wichtig ist, dann gehe nur 1x pro Woche zum Krafttraining und jogge den Rest der Zeit. Dann wirst Du es noch schaffen. Boxtraining ist ein anderes Ausdauertraining als Ausdauerlauftraining. Aber Du hast auf jeden Fall gute Voraussetzungen.

Da nimmst du dir was vor :d

Wie werde ich fit?

Hm, ja. Ich habe in meinem Leben nie Sport gemacht. klar, Schulsport, aber immer nur im 3er- und 4er-Bereich (bis auf das Halbjahr Klettern). In der Oberstufe auch viel Fahrrad gefahren, aber nicht sportlich betrachtet, sondern um einen Ort zu erreichen, mit im Sschnitt vielleicht 17 km/h. Ein Gewichtsproblem habe ich nie gehabt, weil ich wohl eine etwas überoptimierte Verbrennung habe - trotz täglich viel zu vielen Süßigkeiten war ich lange untergewichtig, dann ab etwa 18 idealgewichtig, seit etwa 22 voll im oberen Normalgewicht (jetzt 25/178cm/69kg) Ich habe heute also einen leichten Bauchansatz, allerdings nicht bei leerem Magen. Fit bin ich allerdings nicht. Ich bewege mich zwar regelmäßig (nutze kein Auto, sondern die öffentlichen), habe aber keine echte Kraft (auch wenn viel mehr als im Zustand erwartbar) und vor allem keinerlei Ausdauer (200 Meter der Bahn hinterherrennen => vier Minuten heftig atmen). Ich will das nicht. Ich bin zwar gesund, aber ich will auch fit sein. Ich will überleben können, wenn die Weltuntergangspropheten das nächste mal recht haben. Ich will keinen Bauchansatz, sondern den Ansatz eines trainierten Bauchs haben. Ich will nicht erst wie meine Eltern mit 50 auf dem Trichter der Bewegung kommen. Da haben wir es: Sport hat in meiner Familie nie etwas gezählt, es ging um Intelligenz, Menschlichkeit, Gutherzigkeit. Meine Versuche Anfang der zwanziger, egal ob Laufen oder Situps, versackten alle nach spätestens zwei Wochen, weil ich mich nie begeistern konnte. Für gemeinsamen Sport fehlen mir entweder die Leute oder die Zeit, das geht nie zusammen. Aber dass ich dranbleibe, muss es Spaß machen, Squash, Badminton, Fahrradfahren oder so. Die anderen sind da dann aber immer viel weiter fortgeschritten.

Ach, was laber ich: auch wenn ich nicht so aussehe - ich bin verdammt unsportlich und will fit werden. Wie mache ich das?

...zur Frage

Schmerzen im Achillessehnenbereich nach Stauchung

Freue mich über Tipps: vor ca.6 Wochen bin ich beim Kicken auf stumpfem Hallenboden blöd aufgekommen und so ABS-mässig-hoppelnd nach vorne weggerutscht. Dabei wurde die Ferse nach hinten hochgedrückt bzw. gestaucht. Das tat beim Aufkommen bzw. Wegrutschen fürchterlich weh, danach ging es wieder (keine Schwellung!). 1 bis 2 Tage hat mir die Achillessehne (?) noch etwas weh getan, danach hatte ich praktisch keine Schmerzen, konnte auch wieder kicken. Vor 1 Woche habe ich mich nun wieder in die Halle mit dem stumpfen Boden gewagt - und natürlich bin ich gleich wieder so aufgekommen, dass der Schmerz sehr heftig in den Bereich hinten oberhalb der Ferse mit kurzer, starker Ausstrahlung bis fast in den Oberschenkel gefahren ist. Auch dies war nach 1,2 Minuten wieder in einem erträglichen Bereich u. dann so gut wie weg. Ich kann diesen Schmerz allerdings wieder auslösen, wenn ich die Ferse in lockerem Zustand ruckartig nach hinten oben bewege. Es fährt mir auch rein, wenn ich mit der Ferse irgendwo hängen bleibe und dabei die Ferse nach hinten oben knickt. Der Schmerz sitzt hinten ungefähr 5-6 cm über dem Boden, aber irgendwie nicht außen an der Sehne sondern weiter drin. Mein Orthopäde hat per Ultraschall festgestellt, dass die Sehne nicht beschädigt ist und geht nun von einer Reizung der Sehne (Bandagenbehandlung) aus. Aber passt das wirklich zu meinen Symptomen?Langer Text, sorry

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?