Mehr Gewicht für mehr Wiederholungen?

Hallo,

für einen Eignungstest muss ich beim Bankdrücken (mit Langhantel) mit 30 kg (Gesamtgewicht, Stange ist schon dabei) so viele Wiederholungen machen wie möglich. Für maximale Punktzahl bräuchte ich 35 Wdhl. Das ganze muss nicht in besonders sauberer Ausführung erfolgen, ich kann also die Stange auf die Brust "fallen" lassen um den Schwung zu nutzen. Vor zwei Wochen habe ich auf diese Art 25 Wdhl. geschafft.

Von da an habe ich mit 35kg trainiert, immer 3 Sätze mit maximaler Wiederholungszahl. Ich dachte das ich lieber schwerer trainiere, damit mir dann im Test die 30 kg umso leichter fallen.

Letzten Sonntag hatte ich ein Cluster-Training absolviert. Den ersten Satz habe ich mit 40 kg gemacht, dann bin ich aber auf 38 kg runter. (40 kg, war dann doch noch zu schwer)

Im Training achte ich auf saubere Ausführung, bewege die Stange langsam abwärts und ohne Schwung nach oben.

Der Test ist diesen Freitag.

Heute war ich das letzte Mal davor im Training.. im ersten Satz schaffte ich so 13 Wdhl. Im zweiten 8 und im letzten 7 (mit 35 kg)

Jetzt mache ich mir Gedanken..

Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn ich immer mit 30 kg trainiert hätte. Wegen der Kraftausdauer? Also nur mit der 20 kg Stange schaffe ich die 35 wdhl. ohne Probleme.

Ändern kann ich eh nichts mehr daran, weiß jetzt halt nicht wo ich gerade stehe.

Deshalb frage an Euch, kann ich davon ausgehen das ich jetzt mehr Wiederholungen mit 30 kg schaffen werde? Bin übrigens weiblich und wiege 60 kg. Falls das relevant ist.

Vielen Dank im Voraus.

Krafttraining
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Krafttraining