Ich kann mal von meinen Schwimmerfahrungen berichten, allerdings beziehen die sich auf Kraulen und Rückenschwimmen. Da hat man nach so circa 3 Monaten erste Erfolge gesehen, was Muskeln angeht. Richtig stark aufbauen tut man dabei keine, aber sie werden definierter. Bei mir hat man dann zum Beispiel recht schön den Trizeps gesehen.

Ich war circa 1 bis ab und an 2 Mal die Woche schwimmen, 1,5 bis 2km in einem 50m-Becken; dafür habe ich so etwa 35 bis 40 Minuten gebraucht. Leider bin ich mittlerweile umgezogen und habe keine guten Möglichkeiten mehr, regelmäßig Schwimmen zu gehen.

Lass dich nicht beirren, aenena - es braucht nur ein bißchen Zeit :).

Martin

...zur Antwort

Ich sehe das auch so: wenn du wirklich gemütlich 30min joggst, dann ist das okay - wenn du aber einen schnellen Lauf draus machst, ist es nicht sehr regenerativ für deinen Körper.

Martin

...zur Antwort

Ausdauertraining, Schnelligkeitstraining und Krafttraining kombinieren. Aber wie genau?

Hallo zusammen, Ich bin 18 Jahre alt und wiege bei 187cm gesunde 78kg. Ich bin aktiver Fussballspieler und besitze eine gute körperliche Fitness. Ich möchte aber meine Schnelligkeit beim Fussball steigern. Gleichzeitig möchte ich aber ein Ausdauertraining und Krafttraining hinzufügen. Aktuell sieht es bei mir so aus, dass ich 2 mal in der Woche ca 90-100 Minuten Fussballtraining habe und am Wochenende 90 Minuten Spiel. Durch das kommende Studium, werde ich nur noch auf das Wochenendspiel zurückgreifen können. Also sind noch 6 Tage in der Woche für Sport frei. Und in dieser Zeit möchte ich mich fit halten und v.a. die Schnelligkeit trainieren.

Unabghängig vom Fussball möchte ich deshalb gerne einen Trainingsplan für die oben genannten Bereiche erstellen. Dabei wäre es interessant, wann welcher Teil trainiert wird und wann genau eine Pause sinnvoll ist. Bisher hielt ich mich mit einigen Waldläufen, Radfahren, Situps, Liegestützen und halt Fussball fit. (8km kann ich in unter 37 Minuten laufen, bei einigen Höhenmetern und ca. 50 Liegestütze schaffe ich auch).

Besonders interessiert bin ich an sinnvollen Übungen für Schnelligkeit und an der Kombination in einem Trainingsplan mit Kraft und Ausdauer. Das Training sollte möglichst ohne Hilfsmittel möglich sein (Hanteln wären verfügbar, Springseil und diverse andere Trainingsmittel besitze ich auch).

Hoffentlich ist verständlich, was ich machen will und ich wäre über nützliche Antworten sehr dankbar :)

...zur Frage

Hi!

Deine Grundschnelligkeit kannst du beim Joggen mit Intervalltraining verbessern. Das bringt schon einiges. Um den Antritt beim Fußball zu verbessern, würde ich dir Sprinttraining empfehlen. Es gibt an deinem Studienort doch bestimmt einen Leichtathletikverein, das könnte doch eine Anlaufstelle für dich sein. Tennis wäre auch noch eine Möglichkeit, da muss man ja auch immer wieder antreten, zum Beispiel bei kurzen Bällen. Hat halt eine hohe Verletzungsgefahr, was wiederum kontraproduktiv für den Fußball wäre.

Martin

...zur Antwort

Habe gelesen, Sabrina Mockenhaupt schwört auch auf die Saltin-Diät.

Für mich wäre das nichts... ohne Brot oder Nudeln bin ich nur ein halber Mensch ;).

Martin

...zur Antwort