Warum ist mein Stoffwechsel so langsam?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit dem Stoffwechsel wird das kaum zutun haben, es sei denn du hast schon einen niedrigen Kfa um die 10% und weniger,erst dann regelt der Stoffwechsel bei zu hohem Defizit.runter und das auch nur paar Prozent!

 Stoffwechselunterschiede belaufen sich für die meisten auf ca auf 200 bis 300 kcal.

Stoffwechseldiäten usw sind Unsinn genauso wie irgerndwelche Fatburner.

Bei Proteinkonsum steigt die Thermogenese und der kcal Verbrauch somit signifikant an.

Grundumsatz und besonders der Leistungsumsatz sind ausschlaggebend

Die Gründe sind eher dort zu suchen zzgl ist wirklich ein Energie-Kaloriendefizit vorhanden? zu Umfangreiches und falsches Training lassen auch eine Diät stagnieren ebenso bei zu langer Dauer der Diät!

Somit sollte man zunächst die Eckdaten wissen (Grösse,Gewicht,kfa,Alter,Dauer  und Art der Diät,Umfang und Art des Trainings usw) bevor man weitere sinnvolle Aussagen treffen kann.


Gruss S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Finsterling,

ich sehe das so, wie die meisten hier schon gesagt haben. Es liegt eher nicht am Stoffwechsel, sondern an immer noch zu wenig Aktivität bzw. vielleicht auch der falschen Ernährung. 3 Wochen Diät bringen sowie nichts - höchstens sind die Kilos hinterher schnell wieder drauf.

Grundsätzlich halte ich sehr viel regelmäßige Bewegung für wichtig. Wie sieht dein Alltag aus? Viel am PC? Tägliche Bewegung ist wichtig und nicht nur z.B. 3x pro Woche Fitnessstudio. Falls du das nicht schon machst - fange mit einer Stunde täglich (am besten draussen an der frischen Luft) an - das muss nichts besonderes sein. Je nach der schon vorhandenen Fitness z.B. zügiges Spazierengehen, Radfahren, Walking. Eine Steigerung wäre dann z.B. Bergaufgehen oder bergauf Radeln. Baue möglichst viel Bewegung in den Alltag ein (z.B. immer Treppen statt Aufzug, alle möglichen Wege mit dem Rad statt dem Auto), das bringt zusätzlich einiges.

Stell dich außerdem drauf ein, dass gesundes Abnehmen seine Zeit braucht. Eine dauerhafte Umstellung der Lebensweise (viel Bewegung und generell gesunde Ernährung) ist sinnvoller als eine Diät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix kannste Du, bei manchen Menschen ist das halt so. Da nutzen Dir auch keine 5 Liter Wasser pro Tag und auch kein Schlaf....

Dass Du nicht abnimmst liegt aber wahrscheinlich daran, dass Du erst seit 3 Wochen Diät machst.

Gewöhn Dir einfach an Dich vollwertig zu ernähren und nur zu essen, wenn Du wirklich Hunger hast. Gleichzeitig regelmäßig und langfristig Sport treiben und Du wirst dauerhaft einige Kilos reduzieren können, wenn auch nicht soviel wie Menschen mit hohem Stoffwechsel....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wirklich eine sehr gute Frage! Ich habe mal gelesen im Grunde gilt: Wer seinen Stoffwechsel nicht ehrt, für den ist abnehmen verkehrt! Sprich, die beste Diät wird dir nicht helfen, wenn dein Metabolismus nicht mitspielt, denn schließlich ist dieser für die Fettverbrennung im Körper zuständig.

Was dabei hilft ist den Stoffwechsel anregen! Trinkst du z.B. viel Wasser und hast genügend Schlaf? Schau mal hier auf MeinStoffwechsel: http://www.meinstoffwechsel.com/ Dort findest du echt viele hilfreiche Informationen zum Stoffwechsel und alles was du dazu wissen solltest. Gleichzeitig erfährst du dort auch viele Tipps und Tricks welche Lebensmittel z.B. deinen Stoffwechsel so richtig ankurbeln.

Bedenke bitte auch, das nicht bei jedem Mensch die Stoffwechselrate die Gleiche ist, bei manch einem arbeitet der Metabolismus schneller bei manch einem langsamer. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde vieles hier unterschreiben aber bin auch davon überzeugt, wenn man einfach zu wenig isst, dass der Körper nichts mehr abbauen will weil er denkt er bekommt nichts mehr zugeführt und spart sich seine Fettreserven bis zum letzten Ende auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, muss aber nicht. Vielleicht forderst du deinen Körper nicht sonderlich viel heraus! Steigere deine Leistungen, dann kommen auch bessere Ziele dabei raus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey.

Ich würde dir raten nicht blau in den Himmel zu raten, woran es liegen könnte. Dies kann etliche Gründe haben und muss nicht zwangsweise an deinem Stoffwechsel liegen. Denke eher, dass es an einer falschen Ernährung liegt. Aber am besten lässt du dich von einem Arzt oder Ernährungsberater darüber informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setpoint hat recht. Ich kenne dich zwar nicht, vermute aber, dass du zu viel isst, bzw. das Falsche. Wenn du uns verrätst was du so isst, kann man weiter helfen.

Der Stoffwechsel verlangsamt sich nicht aufgrund einer Diät, sondern ausschließlich bei Inaktivität! Was bei dir aber nicht der Fall ist...

Deine Schilddrüse ok!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Frage auch sehr interessant, hätte sogar noch eine Frage hinterher:

Woher weiß man, ob der Stoffwechsel schnell oder langsam ist? Also kann man das (genau) messen?

Danke schon mal,

Martin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
whoami 27.05.2015, 16:06

Ich will hier niemandem zu nahe treten aber, dass der Stoffwechsel langsam wird aufgrund von wenig Nahrung ist ein Fitnessmärchen. Das haben wohl Kraftsportler und solche die glauben welche zu sein, in die Welt gesetzt um sich ihre Freßorgien schön zu reden. Man weiß heute, dass der Stoffwechsel sich nur dann verlangsamt, wenn man sich wenig bewegt. Ein Couch-Held braucht definitiv weniger Essen als einer der 8h täglich Sport treibt. Und sei das Essen noch so gesund - zuviel ist zuviel!

1
MaBau 28.05.2015, 07:44
@whoami

Danke, whoami, die Antwort finde ich sehr einleuchtend.

0
Setpoint 28.05.2015, 08:41
@whoami

Das hat aber nichts mit dem Stoffwechsel zutun (siehe defin.Metabolismus) sondern mit dem verringerten Leistungsumsatz= u.a wenig Bewegung zzgl erhöhte Kalorienaufnahme nebst pos.Energiebilanz=Fettaufbau!

0

Was möchtest Du wissen?