Die Frage ist wie oft die Woche gehst Du zum Boxen und was macht Ihr dort?

Generell gilt fürs Boxen, arbeite nicht mit zu schweren Gewichten, darüberhinaus sind nahezu alle Übungen mit Freihanteln fürs Boxen perfekt da auch die Schultern mit belastet werden! Kniebeugen natürlich frei, genialeste Übung überhaupt, den Rest kannst Du immer variieren, kannste eigentlich ausser bei der Ausführung nichts falsch machen. Wechsle die Übungen ständig um deinen Körper Reize zu geben und arbeite eher auf die Schnellkraft wenn Du es ernst mit dem Boxen meinst!

...zur Antwort

Du musst die vorstellen, dass deine Niere worüber das Eiweiß ausgeschieden wird wie ein Filter ist. Eiweiß fördert die Nierenarbeit, da es viel Aufwand für die Niere bedeutet diese zu verarbeiten.Kommt deshalb zu u.a.erhötem Harndrang. Um der Niere hierbei zu helfen, das Eiweiß zu filtern und Sie zu verstopfen, was bei einigen zu mehrerter Pikelbildung führt, spüle jeden Shake mit einem Glas Wasser nach. Das ist mein Tip und Geheimnis für eine gesunde Niere und weniger Pikel bei einer hohen Eiweißzufuhr. Meistens passiert das aber nur bei mir bei Shakes.

...zur Antwort

Der Tag wie folgt aus: Morgens aufstehen, gesund und ausreichend Frühstücken:ca. 9h morgens. Rühreier aus 3 Eiern + Vollkornbrot, + Butter/MArgerine,dazu Gemüse wie Paprika,Tomaten,etc.frisch gepresster Saft,Glas Milch evtl.etc.


11h 1.Einheit, 15min aufwärmen,20-30min dehnen, 30-60min joggen(verschiedene Arten, je nach Tag verschieden, wie z.B. Intervallläufe,Powerläufe,etc.) dann 10-20 min Seilchen+Schattenboxen,10-15min auslockern und abdehnen! so dass die Einheit ca.2std dauert.


Danach kommt nen Eiweissreicher Snack, Banane,Buttermilch,Quark,Körniger Frischkäse, etc.


Oftmals gegen 14-15h ein kleines Nickerchen


Danach gegen 16h Mittagessen, gegarrtes Gemüse + Fisch/Fleisch, etc.


18h - kleiner PowerSnack vor dem Training 19h 2.Einheit 30minAufwärmen+dehnen 60min Sparring,Kraftausdauer,Schnelligkeitstraining, etc. ist halt immer abwechselnd + oftmals 30min Kraftübungen am Ende 15min lockern und abdehnen 21hEnde Eiweißshake


Abendessen: Schnittchen mit Vollkornbrot dünnem Fleisch oder Fisch, Gemüse Etc.


Zwischendurch am Tag immer viel Obst und genug Trinken. Generell ca5L Wasser


Die Trainingswoche besteht aus 6 Trainingstagen von 7 Wochentagen.


Die 1.Einheit ist an 2- von 6 Trainigstagen,anstatt Laufen, nur Krafttraining und dafür in der 2.Einheit nicht mehr.


Generell wechselt es oft in den Übungen,Laufen wird ersetzt durch Schwimmen und anderen Sportarten um den Muskeln verschiedene Reize zu geben.


Hoffe das konnte deine Frage so beantworten, sonst konkretisiere nochmal.

...zur Antwort

Also generell finde ich, dass Magerquark am Abend sehr gut ist, da es sehr sättigt und viel Eiweiß(ca.13gr/100gr Quark) hat.

Die Frage ist um wieviel Uhr du deine Abendmahlzeit zu dir nimmst und wieviel Stunden vor dem Schlaf.

100gr Quark ist sehr wenig, ich würde mind. 250gr essen und wenn du es ca 3 std vor dem Schlafen zu dir nimmst dann kannst du auch frisches Obst beifügen. Das gefährliche bei größeren Mengen an Obst am Abend ist, dass Obst auch viel Fruchtzucker hat und dieser Einfachzucker fast genauso wie der von z.B. Cola wirkt. Also zuviel wirst du dann nicht mehr verbrennen. Natürlich hast du im Obst viel anderes gesunden aber achte darauf, dass die Portionen vom Obst spät nicht mehr zu groß werden.

Der Honig ist die Falle und den würde ich eher morgens im Müsli essen, als Abends zur letzten Mahlzeit.

KURZ:EHER MEHR QUARK ALS MEHR FRÜCHTE AM ABEND! Sonst am Tag verteilt würde ich es so mache wie es schmeckt mit Honig, etc.

Ich persönlich z.B. nehme immer 500gr Magerquark und gebe 1Tee Löffel Marmolade dazu.

Schmeckt zwar dann nicht all zu süß, aber verbirgt dann auch keine großen Mengen an KH und du wirst von soviel Quark sehr satt.

Trink danach aufjedenfall nen großes Glas Wasser, damit deine Niere von der Eiweißmenge durchspült wird.

Probier es aus, mein Wundertipp sowieso ist abends sowenig KH wie möglich und der Rest wird schon von alleine.

Mit dem Fisch ist auch das beste was du machen kannst!

...zur Antwort

Also zuerst einmal wenn du 2-3 mal mma und dann noch krafttraing machst, dann liegt es eig. nur an deiner Ernährung.

Mache Kickboxen Wettkampfmäßig im Amateur Bereich und habe sogar in den Wettkampfphasen 4 x Kickboxen 1 x Ausdauer(Laufen) 1 - 2 Krafttraining.

Bei soviel Training kannst du meist leider auf Supplements nicht verzichten, da du eig soviel Training und Auslastung hast, dass durch Nahrung das gebrauchte nicht aufnehmen kannst.

Ich hatte z.B, Freitag Abends, Samstag Vormittags und Sonntag vormittags Training und pro Trainnig verbrauchst du bei unserer Intensivität ca 1000kcal / Einheit. Da ist klar, dass du einfach überlastet bist.

Ich kann dir zu einem das AminoTropin von AllStars empfehlen, ist aber sehr teuer und dazu als Regeneration(mein Favorit) das ZMA.

Letzteres besteht eigentlich aus Zink, Magnesium und B6, welches du vor dem Schlafen ohne Milch einnimmst. Dies hat mich extremst regeneriert(deutliche Wirkung nach ca. 2 Wochen) und ich hatte einen guten Schlaf!

Aminos an sich habe ich auch dazu genommen, wobei du hier das für dich beste finde musst. Wichtige findest du bereits im AminoTropin und deshalb würde ich den Kauf damit abstimmen. L-Glutamin habe ich ebenfalls gehabt und das muss erstmal reichen.

Nach jedem Trainnig trank ich dazu einen kleinen Eiweiß Shake mit ca. 20gr Eiweiß/Shake.

Generell zur Ernährung würde ich sagen, bei diesen Sportarten brauchst du viel Energie, also ca. 1 1/2 std vor dem Trainnig ne gute Kohlenhydrat Eiweiß Mischung, wie z.B. Nudeln mit Lachs. Um aber auf einen Low-Fett Wert zu kommen pass mit der Soße auf.

Generell solltest du um auf deinen gewünschten Fett Level zu kommen jedes Kalorien zählen.

Also schon mind. 200gr Kohlenhydrate am Tag( ist hart aber kaum süßes,wenn dann in Form von z.B. > 75% Schokolade und nur 2-3 Stückchen) Eiweiß würde ich an deiner Stelle auch mind. 2 gr / Körpergewicht am Tag Essen, wobei ich nicht mehr wie einen Shake trinken würde! Morgens Buttermilch + Banane, dann hast du deine 20 gr Eiweiß und 40 gr Kohlenhydrate, dann zum Frühstück z.B. VollkornRoggen Brot mit Käse und Schinken, Sauerrahmbutter und viel Gemüse.(100gr Putenbrust/Schinken/1 Scheibe Käse und 2 Scheiben Roggenvollkornbrot) DAnn hast du weitere 40gr Eiweiß Mittags würde ich nie auf eine warme MAhlzeit verzichten, also schon z.B.150gr Reis mit ca. 200gr Hähnchenfleisch dann bist du wieder auf ca. 70gr Kohlenhydrate und 45 gr Eiweiß. Summe = Kohlenhydrate ca.150gr, Eiweiß: 105gr. Abends nach dem Training halt nen Shake, der dich mit Milch auf ca 30gr bringt und danach z.B. Wasa, damits nicht zu viel an Kohlenhydraten wird mit magerem Fisch,Fleisch oder bischen Käse und dazu einen leichten Salat, also kaum Dressing.

Du kannst du mal am Tag eine Handvoll Pistazien geben, aber am besten nicht nach einer Mahlzeit oder davor, sondern als kleiner Snack zwischendurch.

Das ist ein Beispiel für meinen Tag. Sei einfach kreativ und überleg dir selber weitere Möglichkeiten.(Für Ideen schreib mir einfach)

Wieviel beträgt denn jetzt kein Körperfett Anteil?

Denke <10% ist nicht ganz gesund auf Dauer und auch schwer zu realisieren.

Da dein Körper Fett braucht. Es gibt noch viele kleine Tipps und Tricks zum Essen, die ich dir geben könnte(natürlich aus meiner Erfahrung) aber ich möchte auch nicht weit unter 12% Fett kommen.

z.B. 1 Tasse Kaffee zwischen durch, stillt den Hunger und lässt dich mehr verbrennen während des Koffein Kicks oder Grüner Tee entschlackt super gut.

Es ist wie du siehst eine undendliche Geschichte die ich hier gerne zu einem Buch ausweiten könnten.

Kannst mich gerne hierzu kontaktieren und wir können Erfahrungen austauschen, da wir denke ich mit dem Sport in einem Boot sitzen.

Nie vergessen, es ist ein harter und disziplinierter Weg auf diesen Fett Anteil zu kommen und du musst auf vieles verzichten. Einstecken wirst du durch den Sport ja schon gut können :)

Viel Spaß beim Training!

...zur Antwort