Wie wichtig ist der kniehub beim Sprinten? Was wenn man es nicht macht? Leichtathletik

5 Antworten

Ohne gute Lauftechnik nützt dir die Kraft nichts, denn so kannst du die Kraft nicht in Schnelligkeit umsetzen. Deshalb ist gute Technik (Kniehub ist hier nur ein Element von vielen) natürlich absolut key. Lauftechnik übt man mit der Laufschule und zwar in jedem Training. Dabei ist es eben gerade wichtig, dass ein Coach auf die Ausübung deiner Laufschule achtet und Fehler korrigiert, nur so kann man sich verbessern.

Das mit dem Strecken und den langgezogenen Schritten musst du nochmal genauer erklären.

Der Kniehub ist wichtig, damit du dein Bein weit vor dem Körper ausstrecken kannst, sodass es aus großer Höhe und dementsprechend mit viel Kraft von vorn nach hinten durchziehen kannst. Siehe hier: outube.com/watch?v=8UhQNYNvKUY (ich hab das y weggelassen am Anfang des Links)

Wenn du bei hohen Knien keinen Abdruck nach hinten machen kannst, dann ist das weder angeboren, noch liegt das daran, dass du es einfach nicht kannst. Du musst nur dein Becken nicht nach vorn schieben. Hebst du mithilfe der Bauchmuskeln das Becken nach vorn an, haben die Hüftbeuger weniger Arbeit. Das kann tatsächlich an Kraftmangel liegen, ist aber in aller Regel nur schlechte Angewohnheit. Achte aber trotzdem bei deinem Krafttraining darauf, dass du als Sprinter die Hüftbeuger besonders trainierst. Nimm also das Becken in eine neutrale Position, die du konstant beibehälst. Hier sieht man noch einen Mann, der macht den selben Fehler wie du: Du siehst, dass er sein hinteres Bein nicht strecken kann, weil er das Becken nach vorn raus schiebt, besonders am Ende des Videos. http://www.youtube.com/watch?v=8opcQdC-V-U Schau dir im Vergleich dazu nochmal das erste Video an.

Übungen für die richtige Hüftstellung bei Abdruck und Kniehub: Hopserlauf mit horizontaler Ausrichtung, einseitige Sprungläufe und wenn du das schon besser kannst, normale Sprungläufe. Schau mal nach der Vision-Gold Serie mit Verena Sailer, die macht irgendwo bei 5min14 ihre eigene Sprunglaufübung dazu.

Der Begriff „Kniehub“ bezieht sich auf die Endposition der Schwungbeinbewegung beim Sprint. Diese Schwungbeinaktion verfolgt den Zweck, das Bein, das sich gerade vom Boden gelöst hat, explosiv in Laufrichtung nach vorn zu bringen, um für die nächste Beschleunigungstätigkeit möglichst schnell wieder Kontakt mit dem Boden zu bekommen. Dabei kommt es nicht darauf an, das Knie möglichst hoch zu heben; denn danach würde wieder Zeit vergeudet, um es wieder zum „touch-down“ nach unten zu senken. Jeder Sprinter sollte durch intensives Trainieren sich diejenige Art des Knieschwunges angewöhnen, die seinem Körper und seiner Motorik angemessen ist. Ein bewusstes Eingreifen in den Bewegungsablauf – welcher Art auch immer – macht langsam. Ziel muss es sein, nach dem Vorschwung möglichst schnell „den Boden zu fassen“ und diesen möglichst schnell nach hinten unter dem Körper „wegzuscharren“ (siehe auch: http://www.sportlerfrage.net/frage/hueftstreckung-beim-lafensprinten---wie--welche-muskeln-dazu-anspannen-#answer386918!)

Genauso wie der Begriff „Kniehub“ führt der Ausdruck "den Boden nach hinten wegdrücken" zu einer falschen Bewegungsvorstellung; denn ein „Drücken“ ist eher eine verhaltene Aktion. Stattdessen sind auch hier maximale Bewegungsgeschwindigkeiten gefragt, wie etwa beim „den Boden unter dem Körper nach hinten wischen, scharren oder peitschen.

Wie macht man ein gutes Sprungtraining für Beachvolleyball?

Kann jemand für ein gutes Sprungtraining im Beachvolleyball ein paar Übungen nennen? Komme nicht richtig aus dem Boden...

...zur Frage

100m-Start aus dem Startblock - Wie macht man es richtig?

Hallo zusammen, Ich möchte wissen, wie man richtig mit dem Startblock startet? - Also ich meine, Soll man sich zuerst mit den Füßen wegdrücken und dann die Arme schwingen? - oder beides zusammen?

Ich mache beides zusammen. Also ich drückt mich weg und schwing zeitgleich meine Arme. Ist es so richtig oder nicht?
Wie ist man schneller? Ich Freu mich auf euer antworten.

Mit freundlichen grüßen Leichtathletin96

...zur Frage

Was macht ihr gegen rutschigen Turnhallenboden?

In unserer Turnhalle haben wir seid neustem das Problem, das der Boden so rutschig ist. Dass dies ziemlich gefährlich ist (Permanentes Wegrutschen) dürfte wohl klar sein. Wisst ihr woran das liegt?Was kann man dagegen machen?

...zur Frage

In 200m schneller als in 100m

Hallo!

Warum bin ich in 200m durchschnittlich schneller als in 100m? In 100m laufe ich 11,78 und in 200m 23,34 (11,67).

Ich habe das Gefühl, dass ich in Kurven sehr viel schneller laufe. In den letzten 20m des Laufes werde ich etwas langsamer, außerdem war mein Start relativ schlecht, da sollten ja einige Hundertstel bis Zehntel weg sein, dennoch bin ich durchschnittlich schneller als auf 100m.

Kurz zu mir: Ich bin 14 Jahre, 175cm groß und wiege 61kg.

Danke für die Antworten :-)

PS: Bei der Staffel laufe ich meistens als erster oder dritter, der Trainer meint auch das ich in der Kurve schneller bin und aufhole. Warum aber?

...zur Frage

100m Sprint soll ich damit anfangen ?

Ich bin gerade 15 1/2 Jahre alt und sprinte auf 100 Metern 10,9-11,1 Sekunden (Handgestoppt) kommt drauf an wie gut ich beim Start bin oder wie die Windverhältnisse sind. Außerdem hat mein Lehrer die Zeit gestoppt er hat mir sofort empfohlen Leichtathletik zu trainieren. Ich habe mit 10 angefangen Fußball zu spielen hab aber schon mit 14 wieder aufgehört also betreibe ich seit 1 1/2 Jahren gar kein Sport. Ja und wie gesagt ich bin mir nicht sicher ob ich damit anfangen soll... und noch eine Frage wenn man mit Leichtathletik anfängt kann man sich dann eine Disziplin aussuchen also in meinen Fall 100m-200m-400m sprint und die dann trainieren oder muss man alles machen weil in Ausdauer bin ich nun mal nicht der beste :D

...zur Frage

Mit welchen Übungen kann man seine Sprinttechnik am besten verbessern?

Was gibts da für gute Übungen um ein Training für Sprinter besonders effektiv zu machen? Wie könnte so eine ganz spezifische Trainingseinheit für Sprinter aussehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?