Wie schwer sollte ein gutes Rennrad sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

12,5 KG ist für ein Rennrad schon verdammt schwer. Wieviel ein Rad wiegen darf liegt an deinen Ansprüchen die du an das Rad hast bzw. am Anforderungsprofil deines Trainings. Wenn du intensiv und regelmäßig trainieren willst und dies auch mit entsprechender Intensität dann solltest du schon zu sehen das du dir ein Rad holst was von der Wertigkeit einen gewissen Standart hat. Du bekommst Rennräder schon ab 700 Euro. Hier hast du dann aber ein Standsart Equipment mit der einfachsten Ausführung und dürfest dich in der Gewichtsklasse um die 10 KG bis 10,5 KG bewegen. Die Rennräder mit besserer Equipment Bestückung bekommst du ab 1500 Euro und aufwärts. Gewichtstechnisch liegst du da mit einem Alurahmen so bei 9 KG in etwa. Für einen Hobbiesportler reicht dies durchaus. Letztendlich entwickelt sich dies auch meist im Laufe der Hobbieausführung. Ich habe vor 6 Jahren wieder mit dem Radsport begonnen und bin hier mit einem Rad in der Preisklasse von 1600 Euro eingestiegen. Mittlerweile habe ich mir ein neues Rad zusammengestellt und bin dann auf einem Endpreis von 2500 Euro hängen geblieben. Es kommt im Endeffekt darauf an was dir das Rad und das Equipment wert ist.

also 12 Kilo sind schon zuviel. Mehr als 10 sollte es nicht wiegen. Aber es kommt immer darauf an, was einem sein Sport wert ist, und wie dick der Geldbeutel ist. Man sollte immer bedenken, dass es zb viel leichter ist selbst drei Kilo abzunehmen, als den Spurng von einem 10-Kilo-Rennrad zu einem 7-Kilo-Rennrad mit unverhältnismäßig viel Geld zu bezahlen.

Wie bekomme ich einen durchtrainierten Körper?

Okay, durchtrainiert ist vielleicht etwas falsch ausgedrückt ;) Mein Problem ist, dass ich zwar durchaus schlank bin, also ich ernähre mich gesund und achte sehr auf meine Ernährung (ab und zu Schokolade ist ja auch kein Verbrechen :D ), aber ich bin eben am ganzen Körper eher weich, also ich mein Bauch zB ist eben nicht so flach und meine Beine sind etwas dicker und sehr weich, wenn mans nett ausdrückt (meine Beine stören mich am meisten). Könnt ihr mir vielleicht sagen, wie ich einfach mehr Spannung in meinen körper bekomme? Ich spiele Volleyball, aber ansonsten mach ich eher wenig Sport... achso und für ein Fittnessstudio oder besondere Geräte hab ich nicht das Geld... außerdem gibt es bei mir in der Nähe weit und breit kein gutes Fittnessstudio :D Ich hoffe ihr könnt mir helfen... Danke schonmal :)

...zur Frage

Training/Regeneration nach 6 Tagen Rennrad in den Alpen?

Liebe Community, ich hab mal eine spezielle Frage zur sinnvollen Traningplanung. Wir starten morgen eine 6 Etappen-Tour in den französischen Alpen und werden jeden Tag Ca. 100km/2200hm (mal mehr mal weniger) absolvieren. Da etwas unterschiedliche Voraussetzungen in unserer Hobbyradgruppe herrschen, wird das Tempo für mich eher entspannt, wobei auch einige Spitzen geplant sind. Die Kilometer werden mir, als jemand der aus dem Basketballsport kommt, aber sehr gut tun. Außerdem wollen wir uns mit den Höhenmetern auch auf das 24h Rennen am Nürburgring vorbereiten an welchen wir als 4er Team jetzt schon zum vierten Mal teilnehmen. Lange Rede kurzer Sinn: Ich interessiere mich zwar für Traningssteuerung, hab aber noch nirgendwo Infos zur richtigen Traingsplanung nach einem "Trainingslager" gefunden. Wie lange soll ich komplett ohne Rennradfahren bleiben? Welche Belastungen sind in den Wochen nach denn Alpen/vor dem Rennen sinnvoll? Viele Grüße und vielen Dank im Voraus, Claas

...zur Frage

Wie weit soll ich beim Bankdrücken runtergehen?

Bisher bin ich immer so weit runter mit der Stange, dass ich auch sicher wieder hochgekommen bin. Das war halt mal mehr mal weniger. Im Fitnessstudio behaupten aber einige Leute, dass man mind. bis zum 90°-Winkel in den Ellenbogen, wenn nicht sogar ein bisschen weiter runtergehen sollte! Wenn man aber dann nicht mehr hochkommen würde, darf man nur so viele Wiederholungen machen, wie man mit 90°-Winkel schaft, oder wie ist das dann?
LG Markus

...zur Frage

Was haltet Ihr von einer Jedermann-Tour de France?

Mom. redet ja jeder über Doping, udn die die am wenigsten Ahnung haben machen den Mund am weitesten auf...Deshalb bin ich auf folgende Idee gekommen: Was haltet Ihr von einer Jedermann- Tour de France. Jeder darf mitfahren, gleiche Strecke wie die Profis,eben die ganze Tour nur ohne Geld-Prämien und Team-bzw. Erfolgsdruck.
Dann hätte jeder mal einen Eindruck wie schwer so eine Tour wirklich ist, und dann denke ich würden über den Radsport auch andere Worte gesprochen als nur über Doping...
Also was meint Ihr?

...zur Frage

Was sollte ein gutes Rennrad heutzutage maximal wiegen?

Die Kilos sind ja bei Rennrädern in den letzten Jahren auch ganz schön gepurzelt ... was darf denn ein Rennrad ~2000€ heute maximal wiegen, damit´s sein Geld wert ist? Was ist eigentlich das leichteste seriengefertigte Rennrad momentan (unabhängig vom Preis?;))

...zur Frage

Rennrad im Schuppen lagern ?

Ich frage mich ob ich mein Rennrad (Alu rahmen) im Schuppen lagern kann oder ob in der Wohnung besser ist. Habt ihr damit erfahrungen gemacht rosten die Verschleissteile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?