Wie läuft die Punktewertung beim Boxen?

2 Antworten

Wikipedia sagt dazu:

"Das „Ten-Point-Must-System“ ist die heute übliche Art der Notation einer Punktentscheidung im Profiboxen. Dabei bekommt der Sieger der Runde zehn Punkte, der Verlierer in der Regel neun, bei einem erlittenen Niederschlag in aller Regel acht, bei zwei erlittenen Niederschlägen sieben. Falls eine Runde unentschieden gewertet wird, erhalten beide Boxer zehn Punkte. Verwarnungen werden erst nach Ende des Kampfes vom Punktekonto abgezogen."

Sollte die hohen Werte erklären, musste halt noch mit der Rundenanzahl multiplizieren.

Was möchtest Du wissen?