Seltsame rote striche an den Bizeps

3 Antworten

Hi,

vermutlich handelt es sich um Dehnungsstreifen. Diese bekommen viele Personen, die zu schnell zu dick werden – sei es durch Schwangerschaft, Übergewicht oder Muskelzuwachs – die Haut wird zu stark gedehnt und bekommt feine Risse in den unteren Hautschichten. Viele Bodybuilder sind davon betroffen.

Die Streifen werden mit der Zeit verblassen und kaum noch sichtbar sein. Auch gibt es inzwischen einige Therapiemöglichkeit, um die die Streifen zu mildern (Mesotherapie, chemisches Peeling oder Lasertherapie), doch das Ursprungsbild der Haut lässt sich nicht voll und ganz wieder herstellen.

Auch durchblutungsfördernde Maßnahmen wie Sport, Wechselduschen, Massagen, Sauna wirken sich positiv auf das Hautbild aus. Die Tipps mit speziellen Cremes kannst Du knicken - außer dass sich das Einmassieren natürlich auch wieder positiv auswirkt - dafür reicht aber auch eine einfache Lotion.

Gruß Blue

Guten Morgen EnesH,

wiprodo wird vermutlich Recht haben. Ich frage mich nur, wie genau Deine roten STriche aussehen.

Es gibt zwei Möglichkeiten: die hauchdünnen, sehr feinen Kapillargefäßeder Oberhaut sind unter der Dehnung der HAut über dem Bizeps geplatzt. Das ergäbe ganz feine rote Linien, bei Frauenbeinen auch liebevoll "Besenreißer" genannt.

Die zweite Möglichkeit enstspricht der, welche wiprodo bereits nannte. Die Haut wird sehr schnell gedehnt und kann da nicht mithalten. Da auch ich sehr schnell Muskelzuwachs verzeichnen kann, ohne Mittelchen nehmen zu müssen, lege ich nur selten Kraftzuwachs-Trainings ein. Ich trainiere seit langem auf Geschwindigkeit und Ausdauer sowie Tiefenmuskulatur. Seis drum.

Was kann man dagegen machen: So verstörend es im ersten Moment klingt: ausreichend Wasser trinken und die Haut besonders pflegen. Als Famlienvater kann ich da auf Schwangerschaftsöl aus der Apotheke verweisen. Hauptsächlich geht es darum, dass Du Deine Haut elastisch und geschmeidig hälst. In dieser Hinsicht kannst Du die Haut wie Papier betrachten. Ist es bei Zimmerfeuchtigkeit und angenehmer Temperatur gelagert, so ist es flexibel und reisst nicht beim Dehnversuch. Ist es trocken gelagert oder extrem hohen oder niedrigen Temperaturen ausgesetzt (beides bedeutet Flüssigkeitsverlust), so wird es spröde.

Fang mit der Pflege umgehend an! Ich hab es zu lange schleifen lassen und werde jetzt den Rest meines Lebens diese mittlerweile unansehliche rosa farbene breite, glatte Streifen mit gezacktem Rand zeigen können sobald ich die Muskeln anstrege.

Viel Erfolg!

Sebastian

Danke für eure antwort. So wie oft wurde mir auch dieses mal in diesem forum geholfe :) danke was ich noch gerne wissen würde ist ob ich normal weitertrainieren kann und ob ich erstmal zum arzt gehen soll wegen ner creme

0

Wahrscheinlich sind deine Bizepse derart schnell gewachsen, dass sich dort im Bindegewebe Dehnungsstreifen (Schwangerschaftsstreifen) gebildet haben. Was man dagegen machen kann, ist mir aber nicht geläufig. Aber sicher wird sich hier jemand melden, der damit Erfahrung hat.

Was möchtest Du wissen?