Boxen!!(nervös)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gruess dich. Diese Angst wirst du nie richtig los. Zum Glueck!!!Angst gibt dir Kraft, macht dich schneller, deine Reaktionszeit wird verbessert. Dein Problem ist nicht die Angst selbst, sondern, dass du sie nicht zu deinem Gunsten drehen kannst.Sparring und vorallem der baldige Kampf sind da das beste Training.Da musst du durch.Und eins kannst su mir glauben. DU wirst stolz sein dich dieser Angst gestellt zu haben. Hey, du bist erst 13. Es ist halt eine neue Erfahrung fuer dich adrenalin zu spueren. Ein Trainingtip von mir: sparre mit nem Kumpel etc., jedoch bleib nur defensiv, bleib in der (Doppel)Deckung. Nur dein Sparringspartner schlaegt zu. Versuch die Augen offen zu halten , kontrolliert zu atmen, dich zu bewegen. Spuere jeden schlag und nimm ihn auf... mit ANGST. Angst ist gut.wenn du dich an die schlaege gewoehnt hast, sag ihn er kann ruhig etwas haerter zuschlagen. hoffe ich konnte dir etwas helfen lg Sunschein

Danke für die guten Tipps hat mir heute beim Training weitergeholfen :D.

Vorbereitung Boxkampf

Hallo zusammen, Ich bin 14 Jahre alt und habe in 1 Monat meinen ersten Boxkampf. Kann mir einer Übungen, einen Trainingsplan oder ähnliches zur Verfügung stellen ? Ich habe vor vor allen Dingen meine Ausdauer tainieren

LG CedricM

...zur Frage

Am besten auf einen Kampf vorbereiten

Ich hab jetzt im Oktober meinen Ersten kampf. (Bin 12 Jahre alt) Im kopf bin ich schon Vorbereitet,ich will gewinnen und will den Kampf auch.. Nur wie soll ich mich am besten Vorbereiten ? Ernährung etc. Laufen gehe ich schon. Danke euch!!

Falls ihr das noch braucht,bin 1,67 gross und wiege 50. Abnehmen?

...zur Frage

Ist es möglich das ich eine herzmuskelentzündung habe?

Hallo Erstmal zu mir : Ich bin 22 Jahre alt und 1,61 cm groß . Ich mache 2-3 mal die Woche Sport auf dem crosstrainer ( 30 Minuten , Stufe 6) Ich habe dabei keinerlei Probleme . Ich war vor Ca. 3 Wochen im Skiurlaub . Kurz Vor dem Skiurlaub hatte ich eine eitrige Mandelentzündung .habe 10 Tage Antibiotikum genommen und bin nach Absprache mit meinem Hals Nasen Ohren Arzt ( der sagte alle Bakterien sind weg ) dann am Letzten Tag der Antibiotikum Einnahme Skilaufen gegangen . Da hatte ich manchmal kleine hitzewallungen sonst nichts . Als ich wieder zuhause war hatte ich ein leichtes brennen in der Lunge beim Sport machen und spazieren in der Kälte . Daraufhin habe ich ein Blutbild machen lassen und erhöhte Entzündungswerte gehabt .. Die Ärztin meinte ich brauche kein Antibiotikum weil man auch abwarten kann ob es besser wird ohne . Ich habe mir aber trotzdem eins geben lassen weil ich mir sorgen gemacht habe das ich die Mandel Entzündung verschleppt habe und Bakterien in der Lunge sind . Die Beschwerden in der lunge sind sllerdibgs vom Antibiotikum nicht weggegangen ( weshalb ich morgen zum lungenfacharzt gehe ) . Weil ich von der Ärztin eine Überweisung dafür bekommen habe ) Mit dem Herz ist beim Sport nichts ungewöhnliches .:Nun. Seit ca 1,5 Wochen habe ich morgens oder mittags ( wenn ich einen Mittagsschlaf mache ) unmittelbar nach dem aufwachen ( sozusagen in der aufwachphase ) herzrasen also ich weiß nicht ob man es wirklich als herzrasen bezeichnen kann oder nur als schnelleres Herzklopfen . Ich spüre mein Herz sonst nur wenn ich mich anstrenge oder nervös bin . Und jetzt eben seit neuestem auch nach dem schlafen kurz . Aber nicht schmerzhaft und ich habe auch kein Schwindel oder sonst was dabei .das ganze dauert etwa 30 Sekunden , dann ist der Herzschlag wieder normal ( eigentlich sobald ich richtig wach bin ) und ich spüre ihn nicht mehr besorgniserregend doll. Halt normal . Muss ich mir sorgen machen das ich eine herzmuskelentzündung habe ? Aufgrund der vorigen eitrigen Mandelentzündung ? Habe davor wirklich Angst 😞 Weil ich schon mal davon gehört habe das man da plötzlich Tod umkippen kann . Vielen Dank für eure Meinungen bzw Tipps im Voraus . Lg

...zur Frage

Richtiges Fitness Training für eine Frau?

Hallo Leute :)

vllt. habt ihr schon meinen ersten Beitrag gelesen, es geht nämlich wieder um das Thema Fitness.

Ich beschäftige mich momentan sehr intensiv damit. Ich habe sehr vieles und vor allem unterschiedliches im inet drüber gelesen.

zB. "Keine Angst, eine Frau, die sich nicht Steroide verabreicht, kann niemals eine ähnliche Muskelmasse aufbauen wie ein Mann, da sie einen viel geringeren Testosteron-Spiegel hat als ein Mann. Sämtliche Frauen im Frauen-Bodybuilding, die so „männlich“ aussehen, nehmen Anabolika."

kann ich also problemlos "schwere" gewichte heben? Man meinte nämlich "leichte" gewichte und viele Whl. wären optimal, für mich.

Kurze Info über mich... Ich bin 1,64 m und 55 kg. Schlank und habe zum Glück schon einen flachen Bauch. Mein Ziel ist es, wie in den anderen Beitrag schon erwähnt "definierter" zu werden, eine viel Straffere Haut zu bekommen und "leichte" Bauchmuskeln... Es soll ja noch alles weiblich aussehen, dass ist mir sehr, sehr wichtig!!!

Ich würde gerne den perfekten Trainingsplan haben. Ich hab nämlich auch folgendes gelesen:

"In fast jedem Fitnessstudio wird den Frauen ein Training empfohlen, wie es oben schon beschrieben wurde. Der Grund hierfür liegt zum einen darin, dass die Studioleitung und das Trainerpersonal es nicht besser weiß und die wichtigsten Grundregeln der Sportphysiologie nicht beachtet werden, zum anderen ist ein hartes, gutes Training deutlich unangenehmer, so dass hier die Gefahr besteht, dass viele Frauen die Lust und Motivation verlieren und aus dem Studio austreten.

Deswegen wird wissentlich für Frauen ein etwas gemäßigteres Training empfohlen, um einfach mehr Mitglieder zu halten. (Traurig aber wahr!)"

mit oben erwähnt meinen die, dass die meisten frauen die falschen geräte benutzen und deswegen KEINE ergebnisse sehen.. oder das sie einfach zu lange an den falschen geräten sind usw. wzB. "stepper"

Natürlich hab ich vor mich auch im Studio beraten zu lassen. Aber wenn man schon sowas liest.. Ich will nämlich alles richtig machen und Ergebnisse sehen und meine Zeit nicht an irgendwelche Geräte verschwenden, die eig. net das bringen was ich eig. will.

Mir ist das schon wichtig, deswegen würde ich mir über jede hilfreiche Antwort freuen. In den Gebiet bin ich nämlich unerfahren, wie man bestimmt schon gemerkt hat. :)

Ps. Hab auch gelesen das man eine breite Taille bekommen kann, wenn man seine Bauchmuskeln trainiert... Das will ich nicht :/ Sollte ich auch die schrägen Bauchmuskeln trainieren? Oder nur die in der Mitte? Hab keine Vorstellung darüber :/

Na ja ich freu mich auf hilfreiche Antworten.

Danke im voraus. :)

...zur Frage

Ich hab Angst...

Guten Morgen,

Ich hab am Dienstag mein erstes Basketball Trainin.
Ich hab sehr viel Angst da ich keine Kondition besitze und angst habe das die mich anschreien oder auslachen.

(Ich brauch für 1km 6min und bin dann trotzdem voll fertig)

...zur Frage

Nervös vor dem FußballSpiel was kann ich tun?

Hallo ich spiele seit meinem 6ten Lebensjahr Fußball und hatte sowas noch nie ,in letzter zeit werde ich vor dem Spiel also eigentlich erst bei dem warm machen so nervös das meine Beine total wackelig werden und sich wie Pudding anfühlen und mein Magen als ob ich in einer Achterbahn sitze. ..und deshalb komme ich kaum ins Spiel und bin nicht so gut wie im Training. ..Kann mit jemand Tipps geben? Oder kennt sich damit aus ? LG Tim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?