Handarthrose im 4 stadium (Boxen aufhören)?

1 Antwort

Hi,

Du wirst es nicht gern hören, aber Du wirst Dir wohl ein neues Hobby zulegen müssen. Solche Verletzung sind typisch, wenn Boxer ihre Handgelenke nicht ausreichend schützen (Bandagen und Handschuhe) und/oder unsauber schlagen. Ich weiß jetzt nicht, welche Beeinträchtigungen und Schmerzen Du im normalen Alltagsleben verspürst, aber eine Versteifung der betroffenen Gelenkabschnitte kann hier sehr wohl Abhilfe schaffen. Allerdings würde ich mich dabei sehr intensiv um einen erfahrenen Handchirurgen bemühen.

Aber auch nach einer erfolgreichen OP kannst Du natürlich nicht weiter boxen. Denn wenn der Knorpel zwischen Gelenken verschlissen ist, steht Knochen auf Knochen und es bilden sich sogenannte "Anbauten", was wiederum mit Schmerzen verbunden ist. Außerdem würdest Du die Gelenke Deiner Hand ruinieren, die jetzt noch halbwegs funktionieren. Es werden ja nicht mit Sicherheit nicht alle Gelenke verschlissen sein.

Gruß Blue

Aber können die Schmerzen nicht irgendwann weggehen und die Hand irgendwann stärker werden?

0
@Mamor20

Arthrose ist nichts anderes als ein Knorpelschaden. Der Knorpel ist verschlissen, schlimmstenfalls zerstört. Zwischen den Knochen liegt keine Knorpelschicht mehr als Puffer. Knorpel lässt sich nicht wieder aufbauen - weg ist weg. Das einzige, was Du tun kannst, ist eine Verschlechterung verzögern; z.B. Medikamente, Injektionen von Hyaluronsäure, Orthokin-Eigenblut-Therapie, Physiotherapie, Kälte-/Wärmeanwendungen, Stoßwellen-, Triggerpunkt-Therapie etc. Auch ist Bewegung wichtig, aber gelenkschonend und moderat. Dazu zählt also keinesfalls Boxen. Du kannst aber die Hand kräftigen, indem Du die anliegenden Muskeln trainierst, z.B. durch einen Gripper. 

0

Man meinte zu Bruce lee auch er könne nicht mehr trainieren und sein Hobby ausführen wegen seinen rückenproblemen aber er hat danach härter trainiert und hatte dann keine Probleme mehr wie er sagte

0
@Mamor20

Bruder Lee litt nicht an Arthrose, sondern an einer inkompletten Querschnittslähmung (Parese). Da dabei die Nerven nicht vollständig durchtrennt wurden, konnte er durch fleißiges Training und starker Schmerzmittel seinen Sport wieder ausführen. Du willst Dich aber hoffentlich jetzt nicht mit Bruce Lee vergleichen ...

0

Was möchtest Du wissen?