Hamatum (Hakenbein) Spitzen Syndrom Therapie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ist denn der Nerv (n. ulnaris) oder die Arterie (a. ulnaris) betroffen? Wie äußern sich die Symptome? Allgemein wird als Ursache für Probleme in diesem Bereich eine zu hohe (1.) andauernde Belastung oder (2.) sich wiederholende traumatische Belastung angesehen. Typisch für 1. wären beispielhaft eine ungünstige Griffhaltung am Rennradlenker oder Gang an Krücken über längere Zeit und für 2. wenn die Hand als Schlagwerkzeug genutzt wird, wenn man z.B. mit der Handkante oder seitlichen Innenfläche auf Gegenstände schlägt.

Die erste und erfolgversprechendste Therapiemaßnahme ist natürlich das Unterlassen der schädigenden Faktoren. Bei Nervenschädigungen kann das "symptomlos werden" recht lange dauern, meist heilt es bei Vermeiden der Ursachen von allein aus. Ggfs. einen Neurologen zu Rate ziehen. Bei Schädigung der Arterie kann ich dir keine konkreten Tipps geben, gehe aber davon aus, dass bei Bewegung, leichter Dehnung und moderater Massage in den körperentfernteren Stellen der Hand sowie stoffwechselbeschleunigende Maßnahmen (warmes/kaltes Wasser) eine Regeneration der Verletzung begünstigt wird.

Zum besseren Verständnis, wie da Nerv und Arterie in unmittelbarer Nähe des Hakenbeins verlaufen, hier ein Bild:

https://www.researchgate.net/publication/50271390/figure/fig6/AS:267766712238100@1440851967392/Figure-1-Artistic-rendition-of-the-anatomy-pertinent-to-understanding-Hypothenar-Hammer.png

Was möchtest Du wissen?