Wie kann man bei Eisschnelllauf noch weiter an Schnelligkeit gewinnen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Lauftechniken. 1. der klassische Stil (wie noch oft zu sehen) 2. der Sprunglauf (brachte den Amerikanern bereits mehrere Weltrekorde ein), wird auch als "Einstütziger Lauf" bezeichnet, hierbei wird der übernehmende Schlittschuh direkt Lotrecht unter den Körperschwerpunkt gesetzt, danach erfolgt der Abdruck durch vollendete Streckung gegen die Innenkante usw. Diese Technik erfordert eine gut trainierte Sprungmuskulatur. Fazit: Der klassische Stil ist leichter erlernbar, es wird aber durch das seitliche ausscheren ein längerer Weg zurückgelegt. Beim Sprunglauf verkürzt sich der s.g. Arbeitsweg auf ein Minimum, Nachteil ist das äußerst zeitintensive Training. Die letzten Hunderstel werden dann mit aerodynamischen Laufanzügen erreicht.

Bevor man jetzt ne Menge Geld in irgendwelche High-End-Ausrüstung steckt, eignen sich hautenge Lauf- oder Skihosen sehr gut um den gebotenen Windwiderstand zu vermindern. Als nächste Maßnahme sollte man über eine Kappe/Mütze nachdenken um die eigene Aerodymanik weiter zu verbessern. Als Oberbekleidung sind Fahrradtrikots recht praktisch und gleichzeitig erschwinglich. Ich denke, dass man mit dieser Ausrüstung schon ziemlich nah am Maximum ist oder besser gesagt eine Verbesserung der Geschwindigkeit im Ausrüstungsbereich nur über extrem hohe Investitionen möglich wären. Einfacher ist es an seinem Körper zu feilen ;) Viel Erfolg!


sandrina 
Fragesteller
 18.02.2009, 21:47

Ja, das hört sich für den Anfang schon recht gut an. Vielleicht weiß noch jemand was... Danke!

0