Wie kann man bei Eisschnelllauf noch weiter an Schnelligkeit gewinnen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Lauftechniken. 1. der klassische Stil (wie noch oft zu sehen) 2. der Sprunglauf (brachte den Amerikanern bereits mehrere Weltrekorde ein), wird auch als "Einstütziger Lauf" bezeichnet, hierbei wird der übernehmende Schlittschuh direkt Lotrecht unter den Körperschwerpunkt gesetzt, danach erfolgt der Abdruck durch vollendete Streckung gegen die Innenkante usw. Diese Technik erfordert eine gut trainierte Sprungmuskulatur. Fazit: Der klassische Stil ist leichter erlernbar, es wird aber durch das seitliche ausscheren ein längerer Weg zurückgelegt. Beim Sprunglauf verkürzt sich der s.g. Arbeitsweg auf ein Minimum, Nachteil ist das äußerst zeitintensive Training. Die letzten Hunderstel werden dann mit aerodynamischen Laufanzügen erreicht.

Bevor man jetzt ne Menge Geld in irgendwelche High-End-Ausrüstung steckt, eignen sich hautenge Lauf- oder Skihosen sehr gut um den gebotenen Windwiderstand zu vermindern. Als nächste Maßnahme sollte man über eine Kappe/Mütze nachdenken um die eigene Aerodymanik weiter zu verbessern. Als Oberbekleidung sind Fahrradtrikots recht praktisch und gleichzeitig erschwinglich. Ich denke, dass man mit dieser Ausrüstung schon ziemlich nah am Maximum ist oder besser gesagt eine Verbesserung der Geschwindigkeit im Ausrüstungsbereich nur über extrem hohe Investitionen möglich wären. Einfacher ist es an seinem Körper zu feilen ;) Viel Erfolg!

Ja, das hört sich für den Anfang schon recht gut an. Vielleicht weiß noch jemand was... Danke!

0

WICHTIG: Die Richtige Haltung beim Fahrradfahren? Bezüglich Rücken und Schmerzen ... (Anhang)

Guten Tag Community!

Ich habe da wieder Fragen ...

Ich bin heute zum ersten Mal seit langem Fahrrad gefahren. Nach 3 Minuten konnte ich meine Beine schon ziemlich spüren (was aus meiner Sicht ein Beweis dafür ist, dass ich das nun regelmäßig machen sollte). Leider fing aber auch schon mein Rücken nach 5 Minuten zu schmerzen an.

Ich schaffe es nicht, eine gerade Haltung zu behalten. In der Rückenschule wurde mir Fahrradfahren allerdings empfohlen, da wenn man es richtig macht, auch der Rücken gestärkt werden kann. Im Internet bestätigt sich das auch.

(http://www.fitforfun.de/workout/ruecken/ruecken-serie2/radfahren_aid_3513.html)

Nur ist es eben mein Problem die Haltung einzuhalten. Hier auch noch eine Seite, und bei mir sieht das ganze wie dort in der 7b-Abbildung aus, und das nur, wenn ich versuche gerade zu sitzen:

(Google: "Fahrrad Haltung Patria" Erstes Ergebnis)

Der Lenker lässt sich aber auch nicht höher einstellen. Der ist schon ganz oben. Ich habe immer das Gefühl, die machen da mit Absicht so niedrige rein, damit man gleich noch einen neuen kaufen muss ...

** Die Sattelhöhe scheint aber zu stimmen.**

Könnt ihr mir Tipps zu diesem Problem geben? Und macht das wirklich so Sinn? Hier habe ich nochmal ein Bild von mir mit meinem eigenen Rad, wo ich einmal versuche, gerade zu fahren und einmal, wenn ich den Rücken nicht gerade spanne. Ich musste sie natürlich unkenntlich machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?