Wie kann ich die Reibung bei meinem Tischtennisschläger erhöhen?

2 Antworten

Der Spin kann schon etwas nachlassen, aber nicht so schnell, also nicht nach 7 Mal spielen. Achte das nächste mal darauf, was andere Tischtennisspieler zur Haltbarkeit sagen, hier gibt es Testberichte für Tischtennisbeläge: http://tischtennis-db.de/testberichte/tischtennisbel%C3%A4ge

Ansonsten eben: Den Belag mit einem Belagreiniger einsprühen, dann mit einem speziellen Schwamm abwischen. und nach dem Training immer mit Schutzfolie abdecken. Beim Training kommt auch Staub auf die Beläge. Vom Ball vom Boden auf die Platte an den Belag (überall Staub ;-) ), das setzt sich natürlich alles am Belag ab. Und dann noch mal ein paar Tropfen Schweiß auf dem Belag, oder mit der Hand drübergewischt. Das wirkt sich natürlich auf die Griffigkeit negativ aus.

Wenn du den Baleg reinigen willst, dann versuch es erst mal mit Wasser, und dann mit einem Baumwolltuch abtrocknen wenn du keinen Belag-Schwamm hast (nicht fest reiben, nur ganz leicht). Kein Handtuch mit, das mit Weichspüler gewaschen wurde. Wenn das nicht hilft, dann zwei Tropfen Spülmittel auf den Belag, ein paar Tropfen Wasser, alles verreiben so dass der gesamte Belag einen dünnen Spüli-Film hat, und wieder restlos mit Wasser abwaschen und abtrocknen. Wenn das nicht hilft, dann wird nichts anderes helfen. Aber Spülmittel ist nicht die feine englische Art, nur für den Notfall.

Hallo, das ist ganz normal, dass die Beläge nach einigen Trainingseinheiten etwas an "Klebrigkeit" verlieren. Das hat allerdings nichts damit zu tun, dass dein Topspin nicht mehr klappt. Wenn es andere Beläge sind, als du vorher gespielt hast, dann musst du dich erst an das neue Spielverhalten gewöhnen. Das dauert einige Wochen. Es kann natürlich auch sein (wenn es andere Beläge als zuvor sind), dass du generell nicht so gut damit zurecht kommst, weil sie schneller/langsamer sind. Also fleißig trainieren und sich auf die neuen Beläge einstellen.... Viel Spaß wünscht Michael

Was möchtest Du wissen?