Welcher Rückhandbelag für Allrounder?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich geb Dir mal von einigen Marken eine Variante, die sehr kontrolliert mit weichem Schwamm ist und eben kein Punktebringer, sondern lediglich ein "Rückbringer" ist. Von andro wäre da der Impuls zu empfehlen, in 1,5 oder 1,8 mm ein guter Kontrollbelag. Von Butterfly kannst Du auch einen dünnen Sriver L nehmen oder zur absoluten Kontrolle den Tackiness C (aber etwas dicker, da der wirklich sehr langsam ist). Bei Donic sind die Beläge Vario soft oder Quattro A'Conda soft gute Bringer. Joola hat den Topspin C und Tibhar den Vari Spin D.Tecs (mein persönlicher Favorit neben dem Tackiness, allerdings auch einen Hauch schneller, daher eine dünne Schwammstärke empfehleswert). Du siehst fast alle Marken haben da Varianten, die man nehmen kann. Preislich gibt es da aber Unterschiede, von daher schau Dich mal um bei den bekannten E-Shops, vielleicht findest Du auch irgendwo ein Sonderangebot.

srovorake 05.03.2011, 23:14

Na gut so defensiv und "unentwickelt" ist meine Rückhand nun auch nicht, aber ich habe mir bereits den Impuls angeguckt der ist ziemlich interessant. Danke

Ich werde mir alle deine Vorschläge genauer anschauen und dann schaun wir mal.....

0

Kommt zwar ein bisschen spät aber du darfst auf keinen fall chinesische (sehr harte) beläge auf die rückhand machen! Am besten einen relativ weichen, wie zum beispiel donic desto F1. Auch mit einem tenergy machst du nichts verkehrt. Ein sriver wird dich wahrscheinlich nur langsam voranschreiten lassen

Was möchtest Du wissen?