wie die Angst nach Sportverletzungen überwinden

1 Antwort

Vielen Dank für eure Antworten! Derzeit treten meine Ängste tatsächlich auch im Alltag auf. Ich hoffe allerdings, dass sich das wieder legt, da ich erst vor kurzem operiert worden bin und jetzt erst mal die ganze Reha vor mir habe. Da ist man wahrscheinlich ohnehin übervorsichtig. Es ist nicht so, dass es nicht zu ertragen ist, aber es ärgert mich unglaublich, immer wieder kommen mir Bilder, was hier gerade alles passieren könnte. Gerade ich, die ja nie Angst hatte. Und wie will ich jemals wieder meinen Sport machen, wenn ich sogar auf der Treppe Angst habe? Es ist nicht so, dass ich nur "Extrem-Sportarten" betreibe. Ich fahre zum Training auch Rennrad und gehe seit vielen Jahren 2-3mal die Woche Schwimmen und bin dort auch Jugendtrainerin. Gerade das hat mir in der letzten Reha-Phase sehr geholfen. Trotzdem hängt mein Herz an den beiden anderen Sportarten. Ich habe auch gar nicht mehr die Absicht diese so extrem zu betreiben. Allerdings sind die beiden Unfälle auch nicht in extrem schwierigen Situationen passiert, sondern eher in unscheinbaren Standardsituationen. Gerade das macht mich so fertig. Wenn ich diesen aus dem Weg gehen würde, müsste ich die Sportarten ganz aufgeben. Andererseits weiß ich auch, dass ich mit Angst gar nicht mehr fahren brauche, weil genau dann die Fehler passieren. Freunde und Familie können mir derzeit nicht so wirklich helfen. Meine Sport-Freunde sind der Meinung "das wird schon wieder, du kannst es doch und du hast ja schon immer gekämpft". So auch mein Freund, der kauft mir jetzt teures Material, schöne Klamotten und Bike-Zeitungen. Ich frag mich dann immer, ob ich das jemals noch gebrauchen kann? Die anderen sagen ich solle mit den extremen Geschichten aufhören und sehen auch nicht wirklich ein Problem. Auf der Arbeit sind sie natürlich auch nicht gerade begeistert von meiner langen Ausfallzeit. In mir kämpft eben gerade die Vernunft und die Angst (extreme Sportarten aufhören) gegen meinen Wunsch, dass alles wieder so locker und easy geht wie vorher. Es war halt bisher ein nicht unerheblicher Teil meines Lebens. @BikeBlogger: Hätte große Hemmungen zu einem Psychotherapeuten zu gehen. Mein Problem wird von den meisten Außenstehenden doch eher als "nicht so schlimm, da hätte ich ja auch Angst" oder als "Luxusproblem" angesehen.

Werde jetzt mal mit der Reha beginnen und dann weitersehen. LG Lara

Mangel? Schon 5 mal dieses Jahr krank

Hi, ich mache 4-6mal die Woche Sport, Krafttraining und Laufen....war dieses Jahr schon 5 mal krank, sehe allgemein blass aus, hab ne schlechte Haut bekommen, schwitze schnell, und bin immer recht müde...mein Arzt belächelt das nur, der nimmt mich nicht so recht ernst, leider bin ich an ihn gebunden....was sollte ich also checken lassen?

Danke

...zur Frage

Weiter Abnehmen?

Ich bin 13 Jahre alt,bin 164 cm groß und wiege momentan 52 kg.Ich habe vor einem Jahr mit diäten angefangen. Der Grund dafür war das ich 74 kg hatte. Ich treibe auch regelmäßig Sport. Meine Frage an euch war jedoch ob ich noch weiter abnehmen soll oder es lieber lassen soll? Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen🤗

...zur Frage

MMA anfangen

Hallo ich interessiere mich schon seit über einem halben jahr für MMA nach überlegen und begeisterung für den Sport habe ich mich entschlossen es eventuell auch anzufangen nur habe ich bedenken da seit 4 jahren kein sport gemacht ausser halt tanzen habe nur die angst nicht durchzuhalten am anfang im training weil ich auch kein klappergestell bin. bin weiblich únd 17. wollte jetzt die nächste woche mal ins probetraining gehen. würde gerne mal eure meinungen dazu hören was ihr denkt.. MOTIVIERT BIN ICH ABER AUF JEDEN FALL .

...zur Frage

morbus osgood schlatter

hey :-) es ist total am nerven schon seid einem guten jahr haben ich diese schmerzen. ich bin schnell zu meinem arzt, der das fest gestellt hat. war bei der physio und trage täglich beim sport eine bandage, aber besser wirds nicht. ist sehr nervend, ich habe fast jeden tag training, also auch keine zeit das knie ruhen zu lassen. hat jemand paar tipps? danke ;)

...zur Frage

Training mit Erkältung = Herzmuskelentzündung?

Guten Tag, wie Wahrscheinlich ist eine Herzmuskelentzündung nach einem Training mit Erkältungssympthomen?

Ich war leider Ende 2014 Anfang 2015 sehr dumm und habe damals mit leichtem Fieber, Angeschlagenheit und einer laufender Nase im Fitnessstudio gepumpt ohne die Risiken einer Herzmuskelentzündung zu kennen. Leider habe ich auch seit dem bei Erkältungen nicht mehrere Wochen sondern immer ca 5-7 Tage nach dem Abklingen der Erkältungen damit gewartet Sport zu betreiben.

Jetzt plagen mich große Ängste seit dem einer Herzmuskelentzündung die sich eingeschlichen haben kann. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit solch einer Entzündung? Und ist das quasi OFT der Fall wenn man so jugendlich dumm wie ich Sport macht mit Erkältung? Habe letztes Jahr und diesen Februar aus anderen Gründen mehrmals Sport, 24std EKG machen lassen und diese schienen jedenfalls unauffällig

Habe nun schreckliche Angst deswegen, besonders auch weil ich vor 2-3 Tagen beim Liegen seitlich einen schnellen Schmerz auf dem Sternum gefühlt habe ohne Grund (Habe mir aber auch ne leichte Überdehnung am Sternum/Brust zugezogen vor 2-3 Wochen, vlt auch deswegen aber dennoch erwähnenswert)

Antworten

...zur Frage

Ich habe noch immer schmerzen nach Knochenabsplitterung vor einem halben Jahr - warum?

Ich hatte im Sommer 2015 einen Unfall und die Ärzte sagten zu mir ich habe eine Knochenabsplitterung und bekam einen Monat Gips und einen Monat Schiene.Danach durfte ich wieder Sport treiben. Doch ich habe öfters in der Woche soo höllische schmerzen! Von einer Sekunde auf die andere kann ich mein Bein nicht mehr bewegen! Es fühlt sich so an als würden alle Bänder im Knochen irgendwo hängen bleiben!! Sollte ich das anschauen lassen?Was soll ich tun???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?