Wie bekomme ich einen besseren Rhythmus beim Skifahren?

2 Antworten

Viele haben eine "Schokoladenseite", das heißt, dass der Schwung in die eine Richtung viel leichter fällt als in die andere. Oft entstehen dadurch unregelmäßige Linien, weil man die Schwünge auf die eine Seite stärker abbremst als auf die andere. Helfen tut alles, was das Körperbewusstsein generell schult und vielleicht auch Übungen für die schwache Seite. Eine Bekannte hat in dem Zusammenhang sehr von Feldenkrais geschwärmt, da dadurch das Körperbewusstsein gezielt beeinflusst werden kann. Ich habe es selbst aber noch nicht ausprobiert. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Yoga helfen könnte.

Such dir ein schönes, gerades Stück Piste und versuch in möglichst gleichmäßigem Abstand zu Schwingen. Außerdem solltest du versuchen deine Geschwindigkeit zu halten also nicht schneller oder langsamer zu werden. Meist pendelt sich dadurch von allein ein gewisser Rythmus ein. Oder du probierst mal Kurzschwünge. Dabei leitet man den nächsten Schwung eigentlich unmittelbar nach dem Abschließen des vorherigen ein.

Gerade in schwierigem Gelände ist es aber normal, dass man eben versucht am bestmöglichen Punkt zu Schwingen und die Streckenfindung ist dort meist nicht ganz einfach.

9

Woow vielen Dank euch dreien!Super Tipps machen auch riesig Spaß

0

Was möchtest Du wissen?