Welche Rolle spielen heutzutage Tennissaiten aus Kevlar?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt kaum mehr jemanden der heutzutage noch Kevlar pur spielt (eigentlich so ca seit 2003 durch die immer besser werdenden Polys verdrängt). Vereinzelt noch als Hybridbespannung mit einer sehr weichen Saite quer.

Nachteile:

  • geht äußerst stark auf den Arm
  • wenig Power
  • sehr starr

Vorteil: Haltbarkeit (meiner Meinung nach wars dann an Vorteilen auch ;) )

Also wenn dir nach jedem Match die Saite reißt und du es leid bist, dauernd zu bespannen, dann kannst Kevlar spielen, sonst Finger weg ;)

Kevlarsaiten sind sehr sehr reissfest (aus diesem Material werden auch kugelsichere Westen gemacht), und besitzen kaum Spielkomfort. Ich kann mich da nur Andreas83 anschließen, der Vorteil von Kevlarsaiten ist deren Haltbarkeit. Heute wird Kevlar eigentlich nur bei Hybridsaiten verwendet. Eine reine Kevlarbespannung geht unheimlich auf den Arm und das Handgelenk http://www.stringerblog.de/index.asp?id=1018

Reißen dünnere Tennissaiten auch schneller als dickere Saiten?

Es gibt ja dickere und dünnere Tennissaiten, die sich in ihren Spieleigenschaften auch unterscheiden. Ob eine Tennissaite einen Durchmesser von 1,4 Millimeter hat oder nur 1,1 Millimeter ist in solchen Bereichen ja nicht unwesentlich. Mir liegen dünne Saiten einfach mehr, weil sie den Arm mehr schonen und man damit besser Topspin spielen kann. Aber wie siehts mit der Haltbarkeit, bzw. Langlebigkeit aus? Reißen dünne Saiten immer schneller?

...zur Frage

welche tennissaite könnte für mich persönlich die richtige sein?....

bin 15 jahre alt....spiele den wilson ncode (ohne verdickung am rahmen) war mal im btv kader und spiele nun in der herrenmannschaft an position 2 (2.bezirksklasse) bin eher ein sehr aggressiver spieler, aber in bedrängnis versuch ich mit topspin den gegener an der grundlinie zu halten...wäre cool wenn ihr nen paar tipps habt... bluss keto2008

...zur Frage

Welche Eigenschafte hat eine monofilamente Tennissaite

Es gibt ja eine ganze Reihe an Tennissaiten-Materialien. Nun ist mir etwas über sogenannte monofilamente Tennissaiten untergekommen. Was sind deren seren besonderen Eigenschaften, Vor- oder Nachteile? Für welchen Spielertyp wären sie zu empfehlen?

...zur Frage

Unelastischen Saite weich bespannt besser als und elastische Saite hart bespannt?

Habe mal wieder mein Saitenerlebnis gehabt. Schläger mit unbekannter elastischer Saite bespannt - ein paar Kilo mehr als die vorige und komme überhaupt nicht klar. Muss feststellen, dass ich mit eher unelastischen Saiten und wenig Kilo besser klar kommen (Längenkontrolle), als mit elastischen Saiten und mehr Kilos. Oder ist es reine Gewöhnungssache?

...zur Frage

Tennissaiten - "klirren" ohne Vibrationsdämpfer?

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Wisst ihr, warum es beim Schlagen immer so "klirrt" wenn man keinen Dämpfer drinn hat, mit Dämpfer gibt es nämlich einen "satten" Klang?

Bei mir „klirrt“ es immer ohne Dämpfer(egal welcher Schlägeer) auch wenn ich den Ball sehr feste und mittig treffe.

Warum hört man denn bei den Profis kein „klirren“ obwohl manche keinen Dämpfer verwenden, egal ob sie treffen oder nicht?

Danke!

...zur Frage

Welche Tennissaite verwendet ein Anfänger?

Welche Tennissaite verwendet ein Anfänger? Es gibt doch Saiten, die besser für einen Topspin geeignet sind, oder? Braucht man das am Anfang?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?