Welche Faktoren bestimmen die Bewegungsqualität im Turnen?

1 Antwort

Im Gegensatz zu Bewegungsquantitäten, die sich objektiv (d.h. mit physikalischen Methoden) messen lassen (quantifizieren lassen), können Bewegungsqualitäten nur individuell (subjektiv) beurteilt werden. Zu den Bewegungsqualitäten kann man Bewegungsfluss, Dynamik, Rhythmus, Bewegungsharmonie u.a. zählen. Genauso wenig, wie man diese einzelnen Qualitäten exakt definieren kann, lassen sie sich exakt bestimmen. Das liegt in erster Linie daran, dass jeder, der z.B. die Harmonie einer Bewegung beurteilen soll, eine andere Vorstellung von Wesen einer harmonischen Bewegung besitzt. Ebenso schwierig ist es, diejenigen Faktoren zu bestimmen, die einer Bewegung eine bestimmte Qualität verleihen. Sicher ist eine gute Koordinationsfähigkeit desjenigen, der sich bewegt, eine entscheidende Voraussetzung. Genauso wichtig scheint das Koordinationsniveau bzw. der Grad, in dem ein Turner eine Bewegung beherrscht, dafür verantwortlich zu sein, ob ein Turner eine Bewegung fließend und rhythmisch oder eher stockend vortragen kann. Auch die generelle Körperkraft scheint ein wichtiger Faktor, zumal die Ausführung von schwierigen Turnübungen in der Regel viel Kraft erfordern und derjenige, der kräftig ist, eher seiner Turnübung einen harmonischen und eleganten Ausdruck vermitteln kann, als ein weniger Kräftiger, bei dem die Bewegungen eher gequetscht und mühsam aussehen.

Was möchtest Du wissen?