Was muss ich bei der korrekten Einrichtung einer Toprope-Sicherung beachten ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Toprope Umlenkung sollte immer über zwei geschlossene Fixpunkte laufen, die aber unabhänig zu einenander stehen. Die kann auch so passieren, dass die Umlenkung nur über einen Fipxunkt läuft und eine zweiter Schraubkarabiner über eine Bandschlinge von einem anderen Fixpunkt aus als Redundanz dient. Im Idealfall sind zwei Haken vorhanden ansonsten muss man sich mit Bäumen, Sanduhren, Felsköpfen, letzter Haken vor dem Top, usw. helfen.

es ist schwierig, darauf zu antworten, weil es in jeder Situation neue Fehlermöglichkeiten gibt, wenn man ein Toprope einrichten möchte.

Hier gibt es eine Anleitung dafür, nebenbei noch ein Buch für das Klettern Harz: www.educatium.de/harz/ ,

Spasi

als ergänzung zur Schmelzverbrennung mit Bandschlinge: Nie Seil auf Seil, soll heißen: Nie zwei Seile in einen Toprope-Karabiner einhängen. Es besteht selbst dann noch Gefahr, wenn für zwei Seile zwei Karabiner aber der gleiche Stand verwendet werden, denn durch ungünstigen Seilverlauf kann auch hier ein Seil über dem anderen zu liegen kommen.

Hi das Thema Redundanz hat Alki ja schon erwähnt, wichtig ist auch, daß du Verschluss-Karabiner (z.B. Schrauber) verwendest. Sind keine Schrauber vorhanden, kann man auch anstelle eines Schraubers ZWEI Schnappkarabiner verwenden und dabei beachten, daß die Schnapper in die entgegengesetzte Richtung zeigen!

Ansonsten sollte man noch darauf achten, daß die Karabiner nicht auf der Felskante aufliegen, sondern frei hängen, auch das Seil sollte frei laufen und nicht über eine Kante abgeknickt werden. Sollte dies der Fall sein, muss nochmal mit einer Bandschlinge verlängert werden.

Aber das wichtigste ist, daß du dir von einem Freund, der das kann alles zeigen lässt, nur alleine aus dem Internet oder Büchern lernt man sowas nicht. Außerdem, wenn ihr zu zweit seit, dann habt ihr auch ne bessere Fehlerkontrolle, denn 4 Augen sehen mehr als 2.

Gruß, Daniel

Klasse, damit hab ich schon Mal gutes Grundwissen. Danke für die Ergänzungen. Leider kann man nur eine "hilfreichste" Antwort vergeben.. :-(

0

Hi was noch wichtig ist: Bewegtes Kunststoffmaterial (Seil) darf nur mit Metall (Karabiner) in direktem Kontakt stehen und NIE NIE NIE mit unbewegtem Kunststoffmaterial (Bandschlinge)

wenn nämlich das Seil beim Ablassen über die Bandschlinge reibt, wird diese so heiß, daß sie zerstört wird und unter Belastung reißt. das ganze nennt sich Schmelzverbrennung.

Gruß, Daniel

Was möchtest Du wissen?