Was erzielt einen größeren Trainingseffekt?

2 Antworten

Die Frage ist, was willst du erreichen. Willst du hauptsächlich die Muskulatur aufbauen, dann ist die Antwort von Juergen63 genau passend, hast du aber im Sinn, durch sportliche Tätigkeit etwas für deine Gesundheit zu tun, oder bist ein Anfänger, dann bietet sich auch das Zirkeltraining an, bei dem nacheinander verschiedene Muskelgruppen mit einer Übung trainiert werden.

Den besten Erfolg erzielst du in dem du eine Muskelgruppe bis zur Erschöpfung ausreizt. Das heißt mit 2-3 Übungen und mehreren Sätzen. Danach erst solltest du zu einer weiteren Muskelgruppe übergehen. Bei dieser Trainingsmethode ist ein Splittraining in der du nur 2 Muskelgruppen am Tag trainierst sinnvoll. Die Gesamterschöpfung des Körpers wäre sonst zu groß, so das du für andere Muskelpartien nicht mehr genügend Kraft hast um diese ausreichend zu trainieren.

4

Dieses Training dient zur Vergrößerung der Muskeln oder?Alles klar, danke Jürgen!

0

Muskelreiz soweit rauszögern wie möglich? (Fitness)

Ich trainieren momentan in einem 2er-Split und habe zum Beispiel am

Tag 1: Beine Brust Trizeps Schultern Bauch Tag 2: Rücken Bizeps Nacken Bauch

Nun sehe ich bei manchen Trainingsplänen das man z.B. bei Tag 1 alle Übungen für die Beine hintereinander weg ausführt und dann zu Brust übergeht und alle Brustübungen ausführt, nur mit Pause zwischen den Sätzen.

Meine "Idee" ist es, da die größeren Muskelgruppen mehr Übungen "beanspruchen", z.B. Anfangs 2 Übungen für Brust und danach eine für den Bauch zu machen, damit sich der Brustmuskel/Trizeps erstmal erholen kann. Damit erziele ich ja, dass ich am Ende sozusagen mehr Wiederholungen/Gewichte schaffe, als wenn ich alle Brustübungen hintereinander mache.

mein Training für Tag 1:

Brust Brust Beine Brust Bauch Brust Beine Bauch Trizeps Bauch Trizeps

andere Trainingspläne:

####

Bauch Bauch Bauch Brust Brust Brust Brust Trizeps Trizeps Beine Beine

Ist es sinnvoll so zu trainieren, oder sollte man immer die Übungen für einen Muskel hintereinander ausführen, um so gesagt den Muskelreiz schneller zu erreichen, wenn ja/nein warum? Vielen Dank im Voraus!!

...zur Frage

Kraftausdauertraining beim Boxen

Ich möchte neben dem Krafttraing beim Boxrn Liegestütze und Situps,noch ein Kraftausdauertrainng im Fitnesstudio zu machen. Ich dachte ich mache es nur für den Oberkörper,denn den Unterkörper trainiere ich schon sehr stark mit Seilspringen,Fahrrad fahren usw. Ich dachte ich nehme einfach das leichteste Gewicht und mache so viele Sätze und Wiederholungen wie ich kann... Dazu mache ich einen 2er Split am Samstag und am Sonntag,Jewels andere Muskelgruppen. Ist das alles sinnvoll soweit? Reicht es wenn ich pro muskelgruppe also nur 1 mal in der Woche Kraftausdauertraining betreibe dafür aber sehr intensiv? KAnn ich etwas besser machen als oben beschrieben für besseren Trainingseffekt? Denn ich will keinen Kraftzuwachs oder größere Muskeln nur sehr viel mehr Ausdauer.

...zur Frage

Reihenfolge der Wiederholungen in einer Serie von Kraftübungen

Wenn man für eine Serie von Kraftübungen z.B. jeweils 3 Durchgänge durchführen will: müssen dann für jede Übung zuerst alle Wiederholungen absolviert werden, bevor man mit der nächsten Übung beginnen kann? In einem Fitness-Studio habe ich es als störend empfunden, daß eine Reihe von Trainierenden auf dem jeweiligen Gerät sitzen blieben, um sich für die nächste Wiederholung auszuruhen. Ein Wechsel zum nächsten Gerät wurde abgelehnt, weil man angeblich einen geringeren Trainingseffekt erzielt, wenn man nicht alle Wiederholungen einer Übung unmittelbar hintereinander macht. Ich war der Ansicht, daß man - wie beim Zirkeltraining - von Gerät zu Gerät gehen kann, um so nacheinander alle Übungen mit allen Wiederholungen zu absolvieren, ohne einen geringeren Trainingseffekt zu erzielen.

Mein Training in diesem Fitness-Studio habe ich nach wenigen Monaten beendet. Ich konnte mich einfach nicht daran gewöhnen, für ein Programm, das bequem in 45 Minuten zu absolvieren war, regelmäßig bis zu 60 oder gar 90 Minuten aufzuwenden, weil alle Geräte - auch in den Pausen zwischen den Wiederholungen - "besetzt" waren. Ist dies (aus vielleicht gutem Grund) die gängige Praxis in Fitness-Studios, oder war das nur mein "persönliches Pech"?

...zur Frage

Nach 2 Jahren Krafttraining: GK-Plan mit EinSatz-Training effektiv?

Hallo, Ich mache jetzt seit ca 2 Jahren Krafttraining, mit den Zielen Kraft u. Masse aufzubauen. Die ersten 15 Monate hatte ich dabei nen GK-Plan, seit dem einen 2er Split (Rücken-Schultern und Brust-Beine-Bauch). Da dieser Split aber sehr ausbelastend ist und ich wieder vermehrt schwimmen gehen wollte (habe zu wenig Kraftausdauer) frage ich mich, ob es sinnvoll ist, einen alternierenden GK-Plan durchzuführen. Damit das Training nicht ewig lang dauert und ich ausser Grundübungen noch speziell kleinere Muskelgruppen trainieren kann, hatte ich die Idee, nach einem Einsatztraining zu trainieren (Bis auf Kniebeugen, denn Kniebeugen mit MV sind ziemlich hässlich). Einfach soviel Gewicht draufladen dass bspw. 8 WDH gehen. Sobald 10 möglich sind, gibts beim nächsten mal mehr Gewicht auf die Stange. Das GK würe dann 2-3 mal pro Woche (eine Woche 3x, dann die nächste Woche 2x usw) durchgeführt.. Dazu dann 2x/Woche 40 Min/2000m Schwimmen. Jetzt meine Frage: Kann ich damit als leicht Fortgeschrittener überhaupt effektiv aufbauen, oder sind 3 Trainingseinheiten die Woche sogar schon wieder zuviel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?