Was bedeutet der Begriff Innendruckbälle beim Tennis?

2 Antworten

Bälle mit Innendruck sind mit Luft gefüllt, und haben die besseren und natürlicheren Sprungeigenschaften. Demgegenüber stehen die drucklosen Tennisbälle, die ihre Sprungeigenschaften nur aufgrund der elastischen Hülle des Balls erhalten.

Slowboarder hat vollkommen Recht. Innendruckbälle sind mit Luft aufgepumpt. Sie haben besseren Spieleigenschaften und werden bei Turnieren immer verwendet. Die Druckbälle sind leider teurer und halten nicht so lange. Die drucklosen Bälle sind in der Regel Trainingsbälle, weil sie länger halten aber nicht so qualitativ hochwertig sind.

Was möchtest Du wissen?