Chip and charge beim Tennis - was versteht man darunter genau?

1 Antwort

Hallo TurnvaterJahn, unter "Chip-and-Charge" versteht man beim Tennis einen Spieltaktik, bei welcher der Returnspieler, einen Aufschlag (meist einen schwächeren zweiten Aufschlag) des Gegners in der Vorwärtsbewegung einfach kurz blockt (chip: geblockter Angriffsschlag/Return) und mit diesem Return gleich nach vorne ans Netz läuft, um mit einem Volley zu punkten (charge).

Tennistaktik gegen aggresive Spieler auf schnellem Belag?

Hallo,

ich spiele im Winter meist in einer Tennishalle mit einem sehr schnellen Teppichboden. Regelmäßig trete ich gegen einen Spieler an, gegen den ich es immer wieder schwer habe, zu bestehen, geschweige denn, mein Spiel durchzubringen. Ich selbst bin eigentlich typischer Sandplatzspieler - eher defensiv, viel Topspin, geduldig, Rückhand gerne als Slice... Mein oben erwähnter Gegner dagegen hat ein ganz anderes Spiel: Er ist sehr groß und hat einen sehr harten und platzierten ersten Aufschlag weitgehend ohne Spin. Paradeschlag ist seine einhändige Rückhand, mit der er sowohl longline als auch cross jederzeit einen Winner spielen kann, wenn ich zu kurz werde. Generell spielt er Vor- und Rückhand ohne viel Spin, sondern sehr flach und hart. Auf Sandplatz gelingt es mir, mit viel Topspin, Ruhe, Variation und "links-rechts-links" gegen ihn zu gewinnen. In der Halle sehe ich jedoch kein Land: Die Ballwechsel sind meist sehr kurz, er ist das ganze Match über dominant.

Was würdet ihr mir raten zu tun? Würde mich ungern damit zufrieden geben, wieder auf die Sommersaison zu warten... ;-)

Gruß NicStew

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen beim Aufschlag und Slice!?

Hallo zusammen,

leider kämpfe ich jetzt seit mehreren Monaten schon mit Schmerzen im Ellenbogen, genau Im Gelenk. Diese treten aber nur beim Tennis beim Aufschlag oder beim Slice auf, also bei Schlägen die stark in die Streckung des Armes gehen. Bei allen anderen Schlägen habe ich überhaupt keine Schmerzen.

Die erste Vermutung war Golferarm, aber dafür ist der Schmerz eigentlich zu deutlich an einem Punkt und bei Überstreckung entstehen auch keine Schmerzen. Schleimbeutel wurde auch ausgeschlossen, da keine Schwellung vorhanden ist.
Habe jetzt einige Besuche bei Ärzten, Physios und Chiropraktikern hinter mir und bin echt verzweifelt....vielleicht gibt es hier den ein oder andere mit ähnlichen Problemen oder guten Tipps?
Vielen Dank vorab.
Volker

...zur Frage

Wer war schon bei den "Internazionali BNL d'Italia" in Rom?

War schon mal jemand bei einem Finale der "Internazionali BNL d'Italia"? Ich kenne mich mit Tennis überhaupt nicht aus, aber mein Mann ist leidenschaftlicher Tennisspieler. Zu seinem Geburtstag habe ich ihm Final-Karten für dieses Turnier gekauft. Wie läuft das dort ab? Die Spiele fangen laut Programm gegen 11 Uhr an. Sehen möchten wir vor allem das Männer-Einzel-Finale. Ist dies normalerweise das letzte Spiel an dem Tag? Wenn uns die anderen nicht sonderlich interessieren, können wir auch erst später kommen oder muss man um 11 da sein? Sollten wir die Rückfahrt nach Hause (etwa 5 Stunden) für denselben Abend planen oder doch lieber für den nächsten Tag? Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Wie reduziere ich den KFA am schnellsten (aktuell ca. 20%)?

Hallo!

Ich bin 28 Jahre alt ca. 1,80 groß und wiege aktuell 83-84kg. Ich hab das letzte Jahr EMS-Training gemacht, nachdem ich mich die Jahre zuvor eher halbherzig (im Schnitt vllt. 1x/Woche) im Fitnessstudio fit gehalten habe. Das EMS-Training hat vor allem die Core-Region gut gestärkt, was man auch optisch merkt. Allerdings messe ich aktuell einen KFA von ca. 20%(laut Fettwaage, gehe aber von mind. 1% weniger aus) und ich bin mit meinem Bauch und der Hüfte nicht wirklich zufrieden. Zum Bierbauch fehlt wahrscheinlich noch etwas, weil die Bauchmuskeln darunter den Großteil stabilisieren, aber ich merke schon, dass sich da einiges angesammelt hat und eine leichte Ausbuchtung über den Bauchmuskeln sichtbar ist.

Wie erreiche ich also einen Wert von ca. 15% (womit ich schon zufrieden wäre) am schnellsten? Ich habe gelesen, dass eine Kombination aus Kaffee/Grünem Tee und Chili/Pepperoni die Fettverbrennung intensivieren soll. (nehme ich das im Vorfeld oder erst nach dem Training ein? -->Afterburneffekt verstärken) Ich werde mich morgen wieder im Fitnessstudio anmelden und mal HIIT ausprobieren, v.a. viel Wert auf Cardio legen. Alternativvorschläge oder Ergänzungen?

Die Ernährung plane ich ebenfalls "gesünder" zu gestalten. Habe hier ebenfalls gelesen, dass man 5 Portionen Gemüse am Tag essen soll. (das führe ich auf den hohen Wasser- und Balaststoffgehalt sowie die Vitamine zurück) Welches Gemüse ist hier zu empfehlen? (Hab da primär Karotten im Kopf...)

Ach ja! Ich arbeite in der Regel von 9-17:00 oder 18:00, stehe gegen 7:30 auf und Mittags gehe ich mit Kollegen meistens in die Kantine was fleischiges Essen. (lässt sich auch kaum vermeiden) Abends komme ich meistens mit einem Mordshunger nach Hause (wenn ich nicht sogar schon ab 15-16:00 wieder Hunger bekomme). Also mein Energieverbrauch ist auf jeden Fall hoch. Meinen Muskelanteil kann ich leider nicht genau bestimmen. Hab mich mal vor 2 Monaten auf eine Körperanalysewaage gestellt, aber die zeigte nur Werte um die 42-43% an. Also auf jeden Fall im Durchschnittsbereich laut den Richtwerten.

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Probleme mit Muskelaufbau rechtes Knie nach OP?

Hallo zusammen!

Ich hatte die letzten Jahre mehrere Knie OP´s, darunter Meniskus, Knorpelschaden, Kreuzbandriss und Zyklopssyndrom. Letzteres wurde letztes Jahr operiert und ich war daraufhin fast schmerzfrei und hatte kaum Probleme.

Im Sommer diesen Jahres hatte ich arbeitsbedingt jedoch wieder Probleme ( Inventur ). Das Knie schwoll an und es bildete sich ein Bluterguss an der Innenseite. Befund lautete Innenbandanriss. Ich bekam eine Kniebandage und Krankengymnastik verschrieben. Jedoch habe ich seitdem wieder Probleme. So hatte ich vorher beim Fahrradfahren keinerlei Probleme. Wenn ich momentan Fahrrad fahre dann verspüre ich hin und wieder leichte Schmerzen beim Fahrradfahren selbst, schlimm wird es wenn ich aufhöre und dann z.B. stehen bleib. Dann fängt das Knie sehr stark an zu schmerzen. Diese Schmerzen dauern dann meist zwischen ein paar Minuten und einer halben Stunde.

Danach habe ich das Gefühl das, dass Knie extrem "angespannt" ist. Wenn ich das Knie dann bewege habe ich das Gefühl gegen einen gewissen Widerstand anzukämpfen. Ab diesem Zeitpunkt macht das Knie dann auch Probleme beim laufen. Je länger umso öfter tritt ein stechender Schmerz im Knie auf. Meist in der Innenseite, jedoch auch öfters im Knie ( unterhalb der Kniescheibe ) selbst. Gleichzeitig stellt sich ein Gefühl der Taubheit ein, ähnlich wie eine Spritze beim Zahnarzt. Dieses Gefühl wandert dann komplett nach unten bis in den Fuss. Dies ist momentan auch die Hauptproblematik beim Autofahren. Bei längerem Stop and Go bekomme ich ebenfalls dieses Taubheitsgefühl. Eine eher unangenehme Situation, als würde ich mit eingschlafenen Fuss Auto fahren. Nach dem aussteigen macht dann das Knie richtig Probleme, ähnlich wie beim Fahrrad fahren.

Nun war ich bereits zweimal bei meinem Orthopäden. MRT wurde durchgeführt und eben die üblichen Untersuchungen. Laut dessen Aussage wäre alles soweit in Ordnung mit dem Knie. Er verschrieb mir eine Orthese. Bei "kurzen" tragen empfand ich die Orthese durchaus als wohltuend, beim Autofahren hilft sie durchaus, verzögert das "Taubheitsgefühl" jedoch nur. Laufen mit der Orthese ist jedoch nach kurzer Zeit extrem Schmerzhaft. Daraufhin Einlagen bekommen die unterdessen auch gut eingelaufen sind. Anfangs sehr unangenehm unterdessen spüre ich sie aber gar nicht mehr. An der Kniesituation selbst änderte sich dadurch aber nicht wirklich viel.

Da laut dem Orthopäden alles in Ordnung ist, mein Hausarzt mit seinem Latein am Ende und es mir ähnlich geht frage ich mich nun wie es weiter geht. Ich habe den Eindruck das der Arzt der Meinung ist ich bilde mir das ganze nur ein. Ich selbst bin derzeit ebenfalls ratlos. Denn so ist meine berufliche Tätigkeit derzeit nicht sonderlich angenehm vor allem durch die längere Autofahrt dorthin.

Hatte jemand ähnliche Probleme bzw. hat einen Rat?

Schon einmal ein herzliches Dankeschön für eure Antworten.

...zur Frage

Tennistasche, die vielseitig ist?

Meine Nichte spielt gerne Tennis und ich möchte ihr eine neue Tennistasche schenken, sie sollte natürlich gut aussehen aber auch praktisch im Gebrauch sein, was habt Ihr für eine Tennistasche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?