Warum soll man beim Bizepstraining bei der Aufwärtsbewegung ausatmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim aktiven Bewegungsablauf einzuatmen wirst du nicht zufriedenstellend hinbekommen. Es kommt wenn eher zur Pressatmung bei der ein recht hoher Druck in den Arterien entsteht. Dies kombiniert mit dem aktiven Kraftaufwand der ebenfalls den Blutdruck ansteigen läßt ist eine unglückliche Konstallation. Gerade die kleinsten Gefäße im Hirnbereich können hier bei empfindlichen, Arterienkrankheitsvorbelasteten Menschen platzen. Davon abgesehen füllst du deine Lungen durch das Einatmen vor dem Kraftaufwand mit Sauerstoff, der natürlich auch an die einzelnen Muskelgefäße weitergegeben wird. Und aus einem höheren Sauerstoffanteil resultiert eine bessere Muskelleistung.

Um eine Preßatmung und Bluthochdruck zu vermeiden.Die Ausatmung erfolgt am Ende der Bewegung,so das Du die Spannung kurze Zeit nicht brauchst,beim langsamen Ablassen atmest Du wieder ein.

Was möchtest Du wissen?