Warum soll man beim Bizepstraining bei der Aufwärtsbewegung ausatmen?

1 Antwort

Beim aktiven Bewegungsablauf einzuatmen wirst du nicht zufriedenstellend hinbekommen. Es kommt wenn eher zur Pressatmung bei der ein recht hoher Druck in den Arterien entsteht. Dies kombiniert mit dem aktiven Kraftaufwand der ebenfalls den Blutdruck ansteigen läßt ist eine unglückliche Konstallation. Gerade die kleinsten Gefäße im Hirnbereich können hier bei empfindlichen, Arterienkrankheitsvorbelasteten Menschen platzen. Davon abgesehen füllst du deine Lungen durch das Einatmen vor dem Kraftaufwand mit Sauerstoff, der natürlich auch an die einzelnen Muskelgefäße weitergegeben wird. Und aus einem höheren Sauerstoffanteil resultiert eine bessere Muskelleistung.

Gewichtserhöhung?

Hallo, eine kurze Frage meinerseits...

Vorab Details;

Seit knapp 4 Monaten im Bereich Krafttraining aktiv und der Sport ist wirklich atemberaubend. Habe auch schon sichtbare Erfolge im Vergleich zu Beginn und arbeite natürlich daran noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Mein Ziel ist Masseaufbau/Zunahme

Nun zu meiner Frage:

In den ersten Monaten hab ich relativ gute Fortschritte mit der Gewichtserhöhung gemacht (Trainer und Ich, achteten auf saubere Wiederholungen im Bereich von 8-12 Wiederholungen)

Hab ich die 12 Wiederholungen ohne Probleme in allen 3 Sätzen durchgezogen wurde meistens das Gewicht erhöht...

Jetzt hab ich eine Frage;

Wenn ich beim Bankdrücken im ersten Satz die 12 Wiederholungen schaffe und nach einer kleinen "Pause" beim zweiten Satz ebenfalls 10-12 schaffe jedoch mit großer Anstrengung und dasselbe im 3.ten Satz sollte ich dann das Gewicht erhöhen?

Also zur besseren Verständnis:

Der erste Satz klappt in Ordnung, beim zweiten brauch ich jedoch mehr Anstrengung um die 10.er Marke zu brechen und beim 3.ten eben noch mehr. Sollte ich nun das Gewicht erhöhen oder mit diesem weitertrainieren bis es mir quasi "zu" einfach wird. :)

Mfg

...zur Frage

Reichen 3kg-Hanteln zum Bizeps trainieren?

Ich habe erst vor kurzem mit Hanteltraining angefangen um meinen Bizeps zu stärken. Kann ich mit 3kg gut traineren, wenn ich dafür umso mehr Wiederholungen mache? Oder brauche ich gewichtigere Hanteln?

...zur Frage

Was gibt es alles für Unterschiede zwischen Männern und Frauen beim Sport/beim Training?

Hallo Leute, Männer sind, wie jeder weiß, besser beim Sport machen, also beim Training als Frauen. Was gibt es da alles für Unterschiede? Wieso sind sie schneller beim sprinten und können mehr Gewicht heben und kriegen schneller größere Muskeln usw.?

...zur Frage

Bewegungsgeschwindigkeit beim Krafttraining

Beim Krafttraining ist es ja in der Regel so, dass man z.B. beim Heben viel Kraft aufwenden muss und beim Senken nur wenig (oder zumindest weniger) Kraft braucht. Wie sollte man die Bewegung ausführen, was ist am sinnvollsten? z.B. wenn man beim Heben mehr Kraft aufbringen muss, dann sollte man.. .. Explosiv heben und langsam senken .. gleichmäßig heben und senken .. langsam heben und explosiv senken Nach Möglichkeit bitte mit Begründung. Außerdem frage ich mich ob es sinnvoller ist an der stelle wenn man den maximalen Widerstand erreicht hat, das Gewicht kurz (1-2 Sekunden) zu halten und dafür etwas die Wiederholungszahl zu reduzieren oder direkt mit der Bewegung weiterzumachen?

...zur Frage

Warum wird beim Kraftausdauertraining anders trainiert, als beim Hypertrophietraining?

Ich habe eine Frage zur unterschiedlichen Auswirkung des Kraftausdauer- und des Kraftaufbautrainingss.
Mir ist klar, dass man zum Kraftaufbau wenig Wiederholungen (6-8) mit viel Gewicht und zum Kraftausdauertraining mehr Wiederholungen (10-15) mit entsprechend weniger Gewicht ausübt.

Maximales Gewicht gibt einen maximalen Impuls, dass der Körper "merkt" hier muss ich aufbauen, sonst werden die Strukturen überlastet. Also bildet der Körper mehr Myofibrillen und damit dickere Muskelfasern.
Es soll pro Übung nicht nur eine Wiederholung ausgeübt werden, sondern ca (nagelt mich nicht fest) 6-8, damit alle Muskelfasern dieser Muskelgruppe angesprochen werden und ihren Wachstumsreiz erhalten.

Beim Kraftausdauertraining soll mit mehr Wiederholungen und weniger Gewicht trainiert werden.
Warum?
Der Muskel kann doch nur wachsen oder nicht wachsen.
Oder werden evtl. mit nur 6-8 Wiederholungen doch nicht alle Muskelfasern der trainierten Muskelgruppe angesprochen?

Warum wird beim Kraftausdauertraining anders trainiert, als beim Hypertrophietraining?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?