warum gibt es beim snooker kein miss wenn ein spieler bereits foulpunkte beötigt?

1 Antwort

Vorweg: ich bin kein aktiver Snookerspieler und leite mir meine Antwort lediglich von dem her ab, was ich bei den Snookerübertragungen im TV aufgeschnappt hab, also bitte nicht hauen, wenn ich mit meiner Vermutung daneben liege! ;-)

Entscheidet der Schiedsrichter auf "Foul and a Miss" durch einen Spieler, kann der andere Spieler ja die Situation vor dem Stoß wiederherstellen lassen und seinen Gegner dazu "zwingen", erneut aus der schwierigen Situation heraus spielen zu müssen. Besonders oft sieht man dies ja, wenn sich nach dem Foul für den "gefoulten" Spieler kein vernünftiger Einsteiger ergibt und/oder wenn die Chance besteht, dass der "foulende" Spieler bei einem erneuten Versuch aus der Position wieder ein Foul spielt und der "gefoulte" Spieler erneut Strafpunkte gutgeschrieben bekommt.

Damit nun aber ein Spieler nicht allein durch wiederholtes "Foul and Miss"-Spiel einen Frame gewinnt, wird kein Miss mehr gegeben, wenn der "foulende" Spieler bereits Snooker benötigt, um den Frame noch gewinnen zu können.

Was möchtest Du wissen?