Warum fliegen Long Distance Golfbälle weiter?

2 Antworten

Also, golfmaniac scheint meiner Ansicht nach kein Golfer zu sein, oder er steckt noch in den Kinderschuhen. Prinzipiell ist es richtig, dass härtere Bälle (Long Distance) weiter fliegen, da die Dimples nicht so sehr ausgeprägt sind und sie eben härter sind. Dadurch geht aber enorm viel der Rückmeldung durch den Schläger und die Kontrolle des Spins verloren. Dieser ist bei Long Distance Bällen sehr gering, da sie zu hart sind und die Dimples es nicht hergeben.

Gute Golfer (90% der Spieler bei Handicap -7,5 bis PRO) -eigene Recherche- setzen in der Regel auf Bälle, bei denen der Spin besser zu kontrollieren ist. Denn jeder Golfer weiß, es kommt nicht darauf an wie weit der Ball fliegt, sondern wie präzise er gespielt wird. Wenn man mehr Länge erreichen möchte, gebe ich golfmaniac recht, sollte man an der Technik und Dymanik Arbeit arbeiten. Dennoch empfehle ich ab einer gewissen Spielstärke (ca. HCP -10) schon Geld in Bälle zu investieren.

Und zur der Kritik an golfcrack: Nicht jeder der teure Bälle gut findet und anpreist ist gleich Pro-Shop-Besitzer oder Vertreter. Wahrscheinlich hat er einfach nur mehr Ahnung oder eben eine höhere Spielstärke und Verständnis.

Und ja: ich bin ein recht guter Golfer (HCP -2,7), C-Trainer und auf einer Golfanlage ausgebildet worden. Und nein: ICH HABE NICHTS DAVON, WENN TITLEIST-BÄLLE VERKAUFT WERDEN ... ;-)

P.S.: Muss ja auch nicht Titleist Pro V1(x) sein, Callaway, TaylorMade, Srixon, Bridgestone und Co. stellen auch prima Bälle her. Informieren, abwägen, kaufen und vor allem Spaß am Spiel haben!

Gruß.

"Für den Golfer, der seinen Ball auf Grund mangelnder Dynamik oder Technik nicht zufrieden stellend weit schlagen kann, bieten sich die Distance Bälle ganz besonders an." Wer glaubt, ohne Dynamik, bzw. ohne Technik, nur mit einem "speziellen" Ball oder Schläger weiter schlagen zu können, glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet. Ich glaube eher, dass "golfcrack", der den Pro-V 1 als erschwinglich anpreist, entweder einen Pro-Shop betreibt, oder Titleist-Vertreter ist. Spare das Geld für teure Bälle und leiste Dir lieber ein paar Stunden beim Pro.

Welche Golfbälle sind am besten?

Kann man bei Golfbällen eigentlich sagen, ob es wirklich eine "beste Ballmarke" gibt? Welche Golfbälle sind am besten? Und vor, warum?

...zur Frage

Was ist der Hauptgrund für einen Slice bei meinen Golfschlägen?

Aus welchem Grund passiert es mir immer wieder, dass ich in meinen Golfschlägen oft mit Slice schlage (ich bin Rechtshänder und spiele auf der rechten Seite)? Je länger die Eisen werden, um so mehr Slice ist in meinen Schlägen, und die Bälle fliegen alle in einem schönen Bogen nach rechts weg :-( . Was ist für diesen Slice der Hauptgrund, und was muss ich an meiner Schlagtechnik im Golf ändern? Wem gehts genauso?

...zur Frage

Ab wann hat denn ein Spieler beim Golf den Ball angesprochen?

In welchen Situationen hat ein Spieler beim Golf den Ball den angesprochen????

...zur Frage

Stimmt es, dass es auch Golfbälle speziell für Kinder gibt?

Wenn ja, wodruch unterscheiden sich diese von normalen Golfbällen für Erwachsene und warum können Kinder nicht auch mit "normalen" Golfbällen spielen?

...zur Frage

Stimmt das, dass man beim Bunkerschlag beim Golf nicht den Ball trifft, sondern nur den Sand?

Wollte mal genau wissen, wie das wirklich ist. Ich stell mir das ziemlich schwierig vor, beim Bunkerschlag nur durch einen Schlag in den Sand den Ball so zu dosieren, dass er schön kontrolliert fliegt. Ist es da nicht einfacher, den Ball direkt zu schlagen? Warum sollte man eigentlich den Golfball nicht wirklich treffen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?